Fahrrad-Tour mit kleinen Kindern

Für passionierte Fahrradfahrer ist kein Weg zu weit, als dass er nicht mit dem Rad bestritten werden könnte. Egal ob durch die Stadt zur Arbeit oder am Wochenende durch die Natur, das Rad ist des Deutschen zweitliebstes Fortbewegungsmittel. Nur die Kleinsten bleiben da schnell auf der Strecke: die kurzen Beine der Kinder haben nicht die Kraft für ausdauernde Strecken. Außerdem dürfen Kinder unter acht Jahren gar nicht auf der Straße fahren! Wir zeigen, wie Sie dennoch den Wochenendausflug mit dem Rad meistern können.

Fahrradtour Kinder Anhänger
Damit keine Langeweile aufkommt: Bilderbücher oder Hörbücher mitnehmen!

Kinder im Fahrradanhänger

Kleinkinder sind am allerbesten im Kindersitz oder Fahrradanhänger aufgehoben. Für sie wären nicht nur die Wege zu weit, sondern auch die Gefahren zu groß. Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, der kauft sich am besten einen Anhänger, der auch als Kinderwagen dienen kann. Generell sollte beim Kauf eines solchen Anhängers aber nicht nur auf Handhabung und Sicherheit geachtet werden, sondern auch auf die Haltbarkeit, den Komfort des Kindes und auch ob Schadstoffe in Test gefunden worden sind. Mehr Informationen finden Sie hier und in einem Test vom ADAC hier.

Kinderrad mit Tandemstange ankuppeln

Ist das Kind schon etwas größer und kann locker einige Kilometer auch alleine fahren, dann sind flexible Tandem-Systeme eine ideale Lösung. Sie können am Rad des Erwachsenen fest montiert werden und bei Bedarf wird dann das Kinderrad eingehängt. So kann auch darauf reagiert werden, wenn aus einem Feldweg plötzlich eine befahrene Straße wird und Kinder unter acht Jahren eigentlich nicht weiter dürften. Bei Youtube haben wir dieses Video gefunden, in dem anschaulich gezeigt wird, wie das System funktioniert.

Es gibt unterschiedliche Tandem-Lösungen.
Es gibt unterschiedliche Tandem-Lösungen.

Rad-Tour mit Kindern unmöglich?

Beide genannten Lösungen sind eine tolle Ideen für Fahrradtouren am Wochenende oder auch um mit dem Kind durch die Stadt zu kommen. Bei einem mehrtägigen Ausflug sieht das allerdings ein wenig anders aus. Vor allem der Fahrradanhänger kann dazu führen, dass Sie war ordentlich ins Schwitzen kommen, ihr Kind allerdings nur „lässig chillt“ und am Ende viel mehr Energie hat! Einen guten Erfahrungsbericht dazu haben wir hier entdeckt! Trotzdem kann so eine Tour natürlich viel Spaß machen, will aber gut geplant sein.

Bilder: Kzenon, shutterstock.com / Brocreative, shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*