Mitesser auf der Nase behandeln

Mitesser Nase entfernenMitesser werden gerne auch als Komedo bezeichnet. Dabei handelt es sich viel mehr um eine primäre Akne. Mitesser sind immer die erste Stufe eines Pickels. Der Anblick ist nicht sonderlich störend, aber dennoch ist er auf dem schnellsten Weg zu entfernen. Er besitzt den besten Nährboden für den Pickel, der sich aufs übelste entzünden kann. In der Regel wird es immer die T-Zone im Gesicht sein, wo Mitesser auftreten, Stirn, Nase und Kinn. In der Medizin wird der Mitesser als geschlossenes Komedo bezeichnet.

Diese Fakten sollte jeder kennen

Nicht nur in der Pubertät leidet ein Mensch unter Mitesser, sondern sie können einen das ganze Leben lang treffen. Sie werden nie Beschwerden verursachen, aber sie werden oft als Zeichen der unzureichenden Hygiene angesehen.

Wie kommt es eigentlich zu Mitessern

Mitesser besitzen oft einen hormonellen Auslöser, aber auch Stress, falsche Ernährung und wenig Bewegung gehören dazu. Herausgestellt hat sich, wer viel mit Schmierstoffen in Berührung kommt, wird eindeutig mehr mit Mitessern zu kämpfen haben. Die Poren verschließen sich durch das Öl und der Entstehung steht nichts mehr im Wege.

Junge Menschen leiden häufiger – Warum?

Der häufigste Grund sind und bleiben die Hormone. Und wer sich in der Pubertät befindet, der erlebt ein Wechselbad der Gefühle und der Hormonhaushalt wird massiv durcheinandergewirbelt. Nach der Pubertät gehören Pickel, dennoch nicht der Vergangenheit an, denn auch Menschen jenseits der 40 leiden häufig unter dem Problem. Das A & O ist die Haut permanent zu pflegen.

Cremes, Salben und Co

Wer bei dem Problem den Rat eines Arztes sucht, wird sicherlich eine Salbe verordnet bekommen, die einen sehr hohen Anteil an Zinkoxid besitzt. Sie ist sicherlich sehr hilfreich im Kampf gegen die Mitesser. Kosmetiker oder Dermatologen gehen das Problem an der Wurzel an, was bedeutend effektiver ist. Der Profi öffnet die verstopften Talgdrüsen und der Mitesser wird durch de Selbstheilungskräfte des Körpers abgebaut. Verschiedene Hersteller bieten Clear Up Stripes an, zu kaufen gibt es sie in Drogerien und Apotheken. Sie werden auf die Haut gedrückt und wieder abgezogen. Beim abziehen soll sich der verstopfte Teil an den Klebestreifen anheften. Ganz wichtig ist, das Gesicht immer ordentlich zu reinigen, die Haut muss vom überschüssigen Fett befreit werden, um somit die Entstehung zu verhindern.

Niemals dürfen aggressive Mittel angewendet werden, um die Mitesser zu bekämpfen. Zu übertriebene Pflege greift den Säureschutzmantel der Haut an und macht sie erneut anfällig. Mitesser selbst auszudrücken, ist ebenfalls keine gute Idee. Besser ist es diese Aufgabe einer gelernten Kosmetikerin zu überlassen. Wird unsachgemäß an das Ausdrücken herangegangen, können Bakterien leicht eindringen und zu einer Entzündung führen. Zusätzlich kann es zu der Bildung einer unschönen Narbe kommen.

Auf mitesser-nase.de gibt es viele weitere hilfreiche Informationen zu diesem Thema.

Wie kann man dem Mitesser auf natürliche Art zu Leibe rücken

Ausdrücken ist alles andere als ratsam, dabei kann alles noch viel schlimmer werden. Viel besser und angenehmer ist, den Mitessern auf natürlichem Wege zu Leibe zu rücken:

Backpulver: einen Teelöffel mit Wasser vermischen bis eine breiige Paste entsteht. Die betroffenen Partien damit einmassieren. Nach 30 Minuten Einwirkzeit, wird das Ganze mit viel klarem Wasser abgespült. Besitzt den Effekt, dass überschüssiges Fett entfernt und abgestorbene Hautzellen abgetragen werden. Es macht keinen Unterschied, ob Backpulver oder Natron verwendet wird.

Zitrone: frischer Zitronensaft mit einem Esslöffel Zucker vermengen. Eine zähe und dennoch streichfähige Peelingpaste wird entstehen. Nun auf das Gesicht auftragen, durch den Peelingeffekt werden Mitesser schonend entfernt.

Meersalz: reines Meersalz wird mit Wasser gemischt. Das Gesicht anschließend mit dem entstandenen Salzwasser reinigen. Nach und nach werden alle Mitesser zuverlässig verschwinden.

Zahnpasta: Zahncreme in die betroffenen Stellen auftragen und einmassieren. So lange einwirken lassen, bis die Zahncreme getrocknet ist. Anschließend einfach mit klarem Wasser abwaschen, die Mitesser werden gelöst und verschwinden.

Rohes Eiweiß: Ein Eiweiß mit einem Esslöffel Honig verrühren. Auf die T-Zone auftragen und für mindestens 30 Minuten wirken lassen. Mit dem abwaschen schwinden gleichzeitig die Mitesser.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*