Schokolade für die Herzgesundheit

SchokoladeDiese Nachricht aus Forschungskreisen wird vielen Naschmäulchen gefallen: Größere Mengen an Schokolade sind demnach gut für die Herzgesundheit, weil sie das Risiko für einen Herzinfarkt und einen Schlaganfall um ein Drittel senken. Die Daten der Übersichtsstudie, bei der die Wissenschaftler zu diesem unglaublich erfreulichen Ergebnis gekommen sind werden heute auf dem Kongress der European Society of Cardiology in Paris präsentiert.

Warum ist Schokolade gesund?

Schokolade ist zwar eine wahre Kalorienbombe, jedoch ist sie nicht so schlecht wie ihr Ruf: Die Kakaobohne, Hauptbestandteil der Schokolade, enthält zahlreiche Antioxidantien und Entzündungshemmer, was sie sehr gesund macht. Schokoladenkonsum senkt den Blutdruck und verringert das Diabetesrisiko, indem er die Empfindlichkeit der Körperzellen für Insulin verbessert.

Die Studie

Die große Übersichtsstudie wurde von Oscar Franco und seinen Kollegen von der University of Cambridge geleitet. Sie untersuchten dafür die Ergebnisse von 7 großen Studien, die sich mit Schokolade beschäftigten. Insgesamt haben sie dafür Daten von 100.000 Teilnehmern bewertet. Sie verglichen dabei immer die Probanden mit dem niedrigsten Schokoladenkonsum, mit denjenigen mit dem niedrigsten.

Ist es wirklich die Schokolade?

Allerdings geben die Forscher zu, dass nicht auszuschließen sei, dass die Verminderung des Risikos nicht doch von einem anderen, bislang unbekannten Faktor ausgeht, der mit dem Verzehr von Schokolade in irgendeiner Weise zusammenhängt. Auch sollte man diese Forschungsergebnisse jetzt nicht als einen Freischein für maßlosen Schokoladenkonsum sehen, denn zu häufiger Genuss dieser Leckerei führt zu Übergewicht, welches wiederrum schädigend für das Herz ist. Schade, eigentlich!

 

Foto: © picsfive – Fotolia.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*