Sport bei einer Erkältung

Jeden wird eine Erkältung schon einmal getroffen haben, vor allem im Herbst und Winter ist die Ansteckungsgefahr sehr groß. In vorherigen Artikeln haben wir schon über Erkältungen berichtet. In diesem Artikel soll es darum gehen ob Sport machen gut oder schlecht ist wenn man unter einer Erkältung leidet.

Im großen und ganzen ist Sport für den Körper sehr wichtig, dadurch kann man sich fit halten und sein Immunsystem stärken. In fast allen Fällen und bei vielen Krankheiten ist es sehr wichtig das man aktiv Sport macht um der Krankheit entgegen zu wirken, bei einer Erkältung ist dies jedoch ein wenig anders.

Wenn man erkältet ist sollte man kein Sport machen, da das Immunsystem schon geschwächt ist. Bei einer größeren Anstrengung kann eine harmlose Erkältung zu einer Angina oder Bronchitis führen. Deshalb sollte man beim Fieber zu Hause bleiben und nach der Krankheit nur langsam wieder ins Training einsteigen.

Selbst Profi-Fußballer passen deswegen oftmals bei einer Erkältung. Das Risiko einer schwereren Folgeerkrankung ist einfach zu groß, so dass der Spieler lieber eine Partie geschont wird. Das kann dazu führen, dass ein Starspieler plötzlich am Samstag nicht im Kader steht, aber auf Wettmax sind Sie darüber sofort informiert und auch, ob der Spieler das Training wieder aufgenommen hat.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Wie einer Erkältung vorbeugen? - FitFacts
  2. Ansteckung bei einer Erkältung - FitFacts

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*