Zuhause effektiv die Fitness steigern – funktioniert das?

Um die vielfältigen Angebote von Fitnessstudios nutzen zu können, müssen Abonnenten sich erst einmal auf den Weg dorthin begeben. Das ist – so banal es auch klingt − eine große Hürde. Eine Möglichkeit, sie zu umgehen, ist zuhause zu trainieren. Doch ist ein Workout im Wohnzimmer wirklich genauso effektiv?

Frau macht Liegestütze
Zuhause trainieren: Günstig, effizient und individuell. So funktioniert’s!

Workout im Wohnzimmer – Unterstützung ist gefragt

Wer zuhause trainiert, muss auf Geräte, wie man sie im Fitnessstudio vorfindet, verzichten. Da fragt sich der ein oder andere schon mal, ob das Projekt „Workout zuhause“ wirklich funktionieren kann. Fest steht, dass ein eventuelles Scheitern nicht darauf zurückführen ist, dass ein Krafttraining ohne Geräte nicht genauso fitnessfördernd und muskelaufbauend wirkt wie das Trainieren an schweren Geräten. Erfolgsverhindernd könnte sein, dass es zuhause keinen Trainer gibt, der Übungen vorzeigt bzw. Fitnesspläne erstellt und motivierend zur Seite steht. Wir haben uns daher im Internet nach Unterstützung umgesehen und sind dabei auf Bodyboom gestoßen. Das ist ein Unternehmen, das individuell zusammenstellbare Workout-Videos anbietet.

 

Fokus, Aufbau und Dauer des Trainings selbst bestimmen

Im Gegensatz zu DVDs, die verschiedene Workout-Übungen für zuhause bieten und natürlich auch sinnvoll und praktisch sind, bieten die Videos den Vorteil, dass man ihren Inhalt selbst bestimmen kann. Bei der Erstellung des Workouts gilt es drei wesentliche Entscheidungen zu treffen:

1)      Auf welchen Bereich möchte ich das Training hauptsächlich fokussieren? Sechs Trainingsschwerpunkte (Upper/Lower/Full Body, Core, Ausdauer, Entspannung) stehen zur Auswahl.

2)      Wie soll mein Training aufgebaut sein? Hier kann man sich entscheiden, ob man in das Video auch Ideen für gelungene Aufwärm- bzw. Abwärmphasen integrieren möchte.

3)      Wie lange trainiere ich? Für Anfänger ist ein Trainingsplan mit einer Workoutdauer von insgesamt 90 Minuten pro Woche vorgesehen, Fortgeschrittene trainieren 200 Minuten pro Woche. Die Zeit, die pro Tag für ein Workout aufgebracht werden sollte, beträgt bei Anfängern zwischen 30 und 15 Minuten, bei Fortgeschrittenen zwischen 65 und 40 Minuten.

 

Der perfekte Trainingsplan passt sich an

Die Videos können für alle, die sich immer wieder zum Training überwinden müssen, hilfreich sein. Denn in gewisser Weise ersetzen sie die motivierenden Worte eines Trainers bzw. geben einen Trainingsplan vor. Vorgaben helfen uns, am Ball zu bleiben und konsequent am Training festzuhalten. Allerdings dürfen sie auch nicht zu strikt sein, denn unser Leben ist nicht immer genau planbar. Der perfekte Trainingsplan passt sich deshalb den alltäglichen Herausforderungen an. Die Trainingseinheiten von Bodybloom sind so konzipiert, dass jede Trainingsrunde als eigene Trainingseinheit genutzt werden kann. Das bedeutet, dass man je nach zur Verfügung stehender Zeit die Dauer des Trainings verändern kann. Auch auf diese Weise kommt das Konzept Berufstätigen entgegen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die Video-Trainingsmethode eine Woche lang kostenlos ausprobieren darf, bevor man sich entscheidet, ob man weiterhin damit trainieren möchte.

Bild: Andresr / Shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*