Kosten für eine künstliche Befruchtung

Das Thema der künstlichen Befruchtung ist sehr groß und wächst, denn immer mehr Menschen möchten sich künstlich befruchten lassen. Es gibt verschiedene Gründe wieso eine Frau sich künstliche Befruchten lassen möchte. Bevor man sich zu diesem Schritt entschließt sollte man sich über die Kosten informieren.

Es gibt sogar Möglichkeiten das die Krankenkasse einen Teil der Kosten für eine künstliche Befruchtung übernimmt, die Regeln hierfür sind jedoch klar bestimmt:

  • das Paar muss verheiratet sein
  • die Frau muss zwischen 25 und 40 Jahre alt sein
  • der Mann darf das 50 Lebensjahr nicht überschreiten
  • es darf keine andere mögliche Therapie geben
  • es dürfen nur Samen- und Eizellen vom Ehepaar genommen werden
  • es muss von beiden Partnern ein negativer HIV-Test vorliegen
  • die Frau muss einen Schutz gegen eine Röteln-Infektion vorweisen können

Die Kosten für eine künstliche Befruchtung sind verschieden, das BRZ sagt das eine In-Vitro-Fertilisation (IVF) 3000 Euro kostet, eine ICSI kostet durchschnittlich rund 3600 Euro. Es entstehen darüber hinaus weitere Kosten für Hormone die man nach einer künstlichen Befruchtung einnehmen muss.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*