Lichtschutzfaktor bei Sonnencreme

Der Lichtschutzfaktor bei Sonnencreme ist sehr wichtig, denn sonst hat man schnell einen Sonnenbrand. Jetzt hat der Sommer wieder angefangen und es wird wieder Zeit das man sich bräunt. Ob im Urlaub im Ausland oder Zuhause, die Sonne ist immer stark und kann zu einen Sonnenbrand führen.

Der Schutz vor der Sonne ist bei jedem Menschen verschieden, denn es gibt verschiedene Hauttypen. Besser gesagt es gibt vier verschiedene Hauttypen. Ab wann man sich eincremen muss und sich vor der Sonne schützen muss richtetet sich nach den verschiedenen Hauttypen.

Typ 1: Neigung zu Sommersprossen, hellhäutig, rotes Haar, grüne oder blaue Auge – Nach 5-10 Minuten einen UV-Schutz anwenden.

Typ 2: blondes Haar, hellhäutig, bräunt langsam, blaue, grüne oder graue Augen – Nach 20 Minuten einen UV-Schutz anwenden.

Typ 3: bräunt langsam bis normal, mittlere Hautfarbe, dunkelblond, grüne,
blaue oder graue Augen – Nach 30 Minuten einen UV-Schutz anwenden

Typ 4: schnelle Bräunung, dunklere Hautfarbe, braune Augen, dunkles Haar – Nach 40 Minuten einen UV-Schutz anwenden

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Sonnenschutzmittel: Worauf muss ich achten? - FitFacts

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*