Lungenembolie: Was ist eine Lungenembolie?

Bei einer Lungenembolie handelt es sich um eine Krankheit die sich in der Lunge befindet. Wenn ein Blutgerinnsel von einem Blutstrom in ein anderes Blutgefäße mitgenommen wird und es sich dort festsetzt spricht der man von einer Embolie. Bleibt das Blutgerinnsel in einer Lungenarterien stecken spricht man von einer Lungenembolie.

Wenn der oben beschriebene Vorgang stattfindet bekommt ein Teil des Lungengewebes zu wenig Blut und Nährstoffe. Denn somit sind wichtige Blutgefäße durch diese Blutgerinnsel verstopft. Blutgerinnsel die zu Lungenembolie führen werden zu 90 Prozent in den großen Venen des Beckens oder der Beine gebildet.

Eine Statistik besagt das rund ein bis zwei Prozent aller Patienten die in ein Krankenhaus eingeliefert werden an einer Lungenembolie erleiden. Rund zehn Prozent aller Menschen mit tiefen Beinvenenthrombosen erleiden an Lungenembolie und verspüren darüber hinaus die Symptome diese Lungenembolie.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*