Was ist das Kawasaki-Syndrom?

Bei dem Kawasaki-Syndrom handelt es sich um eine Krankheit die vor allem bei kleinen Kindern und Babys auftritt. Es handelt sich bei dem Kawasaki Syndrom um eine entzündliche Erkrankung. Bei dieser Krankheit entzünden sich die Blutgefäße manchmal entzünden sich bei dem Syndrom auch die Organe im Körper.

An dem Kawasaki Syndrom erkranken vor allem Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren, das Kawasaki Syndrom ist auch über den Namen mukokutanes Lymphknotensyndrom bekannt, kurz MCLS. Das besagte Kawasaki Syndrom ist eine nicht allzu häufig Krankheit, jedoch gibt es einige tausend erkrankte.

Laut einer Statistik sind rund 100.000 Kinder unter fünf Jahren am Kawasaki-Syndrom erkrankt. Eine weitere Statistik besagt das rund doppelt so viele Jungs an dem Syndrom erleiden als Mädchen. Die Krankheit heißt Kawasaki Syndrom, weil der Japaner Kawasaki die Krankheit erstmals beschrieb.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*