Was ist ein Schlaganfall?

Die Krankheit Schlaganfall hört man immer öfters, immer mehr Menschen erkranken an dieser Krankheit. In diesem Artikel möchten wir beschreiben wie es zu einem Schlaganfall kommt und was ein Schlaganfall ist. Ein Schlaganfall entsteht wenn eine plötzliche Durchblutungsstörung im Gehirn auftritt.

Die Nervenzellen im Gehirn erhalten zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe, dadurch sterben die Nervenzellen ab. Je älter man wird desto höher ist das Risiko letztendlich an einem Schlaganfall zu erleiden. Zwar erleiden nicht nur sehr alte Leute an einem Schlaganfall jedoch erhöht sich das Risiko mit zunehmenden Alter.

Laut einer Statistik sind rund 30 Prozent mehr Männer von Schlaganfällen betroffen als Frauen. Es gibt zwei verschiedene Formen eines Schlaganfalls, einmal ein Ischämischer Infarkt, hierbei entsteht der Schlaganfall durch Gefäßverschluss oder Verschleppung von Blutgerinnseln in die Gehirngefäße.

An dieser Art ist bei 85 Prozent die Schuld für einen Schlaganfall, eine Hirnblutung dagegen ist nur für 15 Prozent aller Schlaganfälle die Schuld.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*