Wie dem Schimmel vorbeugen?

Der Winter steht vor der Tür und damit beginnt auch wieder die Saison der Schimmelpilze, die sich auf nassen oder kalten Wänden ideal entwickeln. Einmal in einer Ecke angesiedelt verbreiten sich die Sporen über die Luft und werden dadurch eine Gefahr für die Gesundheit des Menschen.

Es können typischerweise Migräne, Asthma, Husten und Magen-Darm-Beschwerden auftreten, die oftmals auch zu chronischen Krankheiten ausarten. Besonders bei kleinen Kindern und älteren Menschen ist daher Vorsicht geboten, denn fast jede zehnte Wohnung ist in Deutschland von Schimmelpilz befallen.

Bei der Ursachenforschung können zwei Szenarien in Betracht gezogen werden:

1. Baumängel
Schimmel tritt dann auf, wenn die Wände zu viel Feuchtigkeit ziehen. Dies kann beispielsweise auftreten wenn ein Wasserrohr leckt, Dächer nicht dicht sind oder Teile des Baus schlecht gedämmt wurden. In den meisten Fällen hilft dann nur eine sorgfältige Sanierung. Falls Sie diesen Verdacht hegen empfehlen wir die Beratung durch einen Baubiologen vor Ort. Sollte der Fachmann zu dem Schluss kommen, dass die Modernisierung unumgänglich ist, können sie sich bei dieser Modernisierungs-Serie (Infos dazu bei muenchen-wohnung.com) über die Rechte und Pflichten des Vermieters und Mieters informieren.

2. Falsches oder fehlendes Lüften
Experten sind sich einig, dass man pro Tag mindestens drei bis viermal lüften sollte. Hierbei soltle beachtet werden, dass kräftiges Querlüften einem gekippten Fenster unbedingt vorgezogen werden sollte. Nur so wird die Feuchtigkeit im Raum nach draußen befördert. Besonders hoch ist das Risiko einer Schimmelpilz Bildung wenn im Winter die Außenwände kalt sind und sich die warme Raumluft auf den Fenstern („Tauwasser“) oder Wänden abschlägt, denn dadurch bildet sich ein dünner Wasserfilm, der der ideale Nährboden für die Sporen ist.

Wir empfehlen Ihnen die Anschaffung eines sogenannten Hygrometeres, was die relative Luftfeuchtigkeit misst.
Diese sollte im Winter nicht über 50% steigen.

Kleiner Tipp zum Schluss: Rücken Sie Schränke und Regale von der Wand weg um eine gute Luftzirkulation zu schaffen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*