Schöne Haut – (k)ein Hexenwerk?

Wer von der Natur mit einer pflegeleichten und trotzdem herrlich zarten Gesichtshaut gesegnet ist, kann sich glücklich schätzen, keine langwierigen Pflege-Odyseen auf sich nehmen zu müssen, um Rötungen und Unreinheiten zu vermeiden. Nur allzu häufig reagiert die Haut, unser größtes Organ, gerade im Gesicht besonders empfindlich auf Umwelteinflüsse und sich ändernde Lebensumstände. Hier erhalten Sie einige Tipps, wie Sie Ihrer Haut etwas Gutes tun können und ihr zu neuem Strahlen verhelfen.

Beauty-Prozedur: Massage

Luxus-Pflege nur für Sie!

Ihr Jahresurlaub ist schon vorbei? Gönnen Sie sich und Ihrer Gesichtshaut trotzdem nicht nur die übliche Pflegeroutine, sondern auch mal einen Hauch von Luxus. Mit etwas Zeit und Experimentierfreude können Sie nicht nur neue Produkte ausprobieren, sondern sich auch mit neuen Beauty-Prozeduren, wie beispielsweise einer sanften Bürstenmassage Ihrer Haut vertraut machen. Damit reduzieren Sie nicht nur den Alltagsstress, denn Ihre Haut wird Ihnen den Aufwand mit einem herrlich frischen Strahlen danken. Achten Sie bei der Wahl der Pflegeprodukte auf Ihren Hauttyp, im Zweifel hilft eine Kosmetikerin bei der genaueren Bestimmung.

Lippen kusszart und geschmeidig pflegen

Auch, wenn der Teint strahlt und die Vorzüge Ihres Gesichts genau ins richtige Licht rückt – spröde, rissige Lippen sind alles andere als ein Hingucker. Wenn die Lippen zum negativen Hingucker des Gesichts werden, muss dies nicht nur an Wind und Wetter liegen. Auch, wenn aufgesprungene Lippen in der kalten Jahreszeit weiter verbreitet sind, haben sie ihre Ursache häufig in einem Wasser- oder Nährstoffmangel des Körpers. Denn gerade die empfindliche Lippenhaut reagiert besonders sensibel auf einen unausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt und kann in kurzer Zeit an Spannkraft und Glanz einbüßen. Ein neutraler Lippenpflegestift, wie beispielsweise ein Labello, kann zwar kurzzeitig Abhilfe schaffen, mit einer Extraportion Obst und einer großen Flasche Wasser tun Sie Ihren Lippen einen mindestens genauso großen Gefallen.

Die richtige Hautpflege

Schöne Haut – die Mischung macht´s

Damit Sie ihre Haut richtig pflegen könne, ist es nötig den eigenen Hauttyp zu kennen. Erst, wenn Sie wissen, ob Sie eher fettige, empfindliche oder trockene Haut haben, können Sie gezielt zur richtigen Hautpflege greifen. Besonders bei problematischer Haut, die schnell fettig oder trocken wird, ist es wichtig den Hautzustand zu normalisieren. Eine typgerecht orientierte Gesichtspflege hilft sogar dabei, Hautprobleme erst gar nicht entstehen zu lassen. Trotzdem gilt: Jede Haut ist unterschiedlich, und auch innerhalb eines Hauttyps können unterschiedliche Gegebenheiten herrschen. Sollten Sie trotz professioneller Beratung noch keine wirklich passende Hautpflege gefunden haben, hilft nur das gezielte Ausprobieren verschiedener Produkte und Pflegemethoden.

Welchen Hauttyp Sie haben und welche Pflege für Ihre Haut geeignet ist, können Sie hier heraus finden.

Fotos: kurhan / Shutterstock, Christo / Shutterstock

1 Kommentar zu Schöne Haut – (k)ein Hexenwerk?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*