Aqua-Bouncing und Aqua-Aerobic: wie tief stehen Sie schon im Wasser?

Mit Blick auf Angebote aus städtischen Hallenbädern, großen Fitness-Studios und Wellness-Bädern bekommt man den Eindruck, dass Sport 2013 nur noch unter Wasser stattfindet. Da wird geradelt und gehüpft, dass in 45 Minuten schon mal 1000 Kalorien verbrannt werden. Klingt ein wenig wie ein Wunder, scheint aber dank erhöhter Dichte voll aufzugehen. Wer da immer noch glaubt, dass sei nur ein Sport für alte Damen und Übergewichtige, der täuscht sich gewaltig!

Aqua-Cycling – das soll gehen?

Aqua Sport Cycling Aerobib
Sport im Wasser lässt Pfunde purzeln und Muskeln wachsen!

Man kennt sie aus dem Fitness-Studio: Cycling-Räder unterscheiden sich optisch deutlich vom normalen Mountainbike, sind viel schmaler und lassen uns ziemlich schwitzen! Unterwasser stehen sie genauso sicher – dank Saugnäpfen – und dank Wasserwiderstand und Wasserdichte kann man hier in alle möglichen Richtungen trainieren; selbst die Arme werden hier mit trainiert! Kurse gibt es bereits in einigen Großstädten bei den städtischen Schwimmbädern.

Aqua-Bouncing mit voller Kraft

Bei dieser Wassersportart werden Sie sich schnell wünschen, Sie hätten das Ganze nicht so unterschätzt! Auf einem Trampolin im Wasser werden Sprungübungen gemacht, die aber ohne volle Konzentration und Körperspannung nicht gelingen. Die Anstrengung steht Ihnen hier innerhalb von Minuten wortwörtlich ins Gesicht geschrieben. Der Vorteil von Aqua-Sportarten ist, dass die Wasserdichte etwa 800-mal höher ist als die von Luft: die Muskeln müssen sich also einen größeren Widerstand entgegenstemmen. Leichter fällt es uns allerdings hier trotzdem, da wir gleichzeitig nur etwa ein Zehntel unseres eigenen Gewichts spüren.

Gelenkeschonend und für Einsteiger geeignet

Der verstaubte Ruf von Aqua-Gymnastik liegt unter anderem daran, dass es besonders gelenkschonend ist. Da wir unter Wasser gefühlt leichter sind, werden auch die Gelenke nicht so stark belastend. Zu Rehazwecken und bei stark Übergewichtigen wird dieser Sport deshalb schon seit Jahrzehnten gerne eingesetzt. Durch die modernen Angebote wird es aber sicherlich in den kommenden Monaten immer mehr zu Sport. Sogar von Aqua-Zumba haben wir schon gelesen…
Bild: Lars Christensen, shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*