Arbeit: Entspanntes und aktives Sitzen ist wichtig

Figur sitzt vor einem Laptop
© ioannis kounadeas – Fotolia.com

Nach einem langen Arbeitstag im Büro oder aber einen Tag in der Schule oder in der Universität leiden viele Menschen unter Rückenschmerzen. Die häufigste Ursache für die Verspannungen im Rücken und Nacken ist das falsche Sitzen. Wir erklären Ihnen, wie Sie richtig und entspannt sitzen und so Schmerzen und Verspannungen vermeiden können.

Entspanntes Sitzen

Prof. Bernhard Allmann von der BSA-Akademie/Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken gibt folgenden Ratschlag: Die Oberarme sollten locker herunterhängen und nicht angespannt sein. Im Idealfall bilden die Unterarme eine waagrechte Linie zum Schreibtisch. Ihren Sitz sollten Sie möglichst so wählen, dass Ober- und Unterarme, sowie Ober- und Unterschenkel mindestens einen Winkel von 90° einschließen.

Die Füße

Nicht nur die Arme, sondern auch die Füße sind für ein entspanntes Sitzen wichtig. Am besten können Sie entspannt sitzen, wenn Sie Ihre Füße großflächig aufstellen können. Außerdem rät der Professor zum aktiven Sitzen, sprich: Wechseln Sie häufig Ihre Position, spielen Sie den Zappelphilipp. Dadurch lockern Sie immer wieder die Muskulatur und laufen nicht in Gefahr bestimmte Muskelstränge zu lange anzuspannen, indem Sie sich in einer falschen Position befinden. Wenn Sie sich auf diese Weise lockerer und entspannter fühlen, dann befinden Sie sich auf dem besten Weg zu einem entspannten Sitz. Bewährt hat sich auch das Sitzen auf einem Gymnastikball anstelle eines Stuhle, jedoch müssen Sie dies erst mit Ihrem Arbeitgeber absprechen, da leider nicht jeder Chef seine Angestellten gerne auf solch einem Ball sitzen sieht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*