Ein Fahrrad für den Frühling – Fully oder Hardtail?

Einer der beliebtesten Fahrradtypen ist das Mountainbike, abgekürzt MTB. Es mag zwar keinen so bequemen Sattel haben, wie Sie ihn zum Beispiel bei einem Trekkingrad vorfinden, dafür ist ein Mountainbike für die verschiedensten Arten von Geländen geeignet und auch sonst bietet es eine abwechslungsreichere Fortbewegungsmethode. Bleibt nur noch die Frage offen, ob Sie sich für ein Fully oder Hardtail MTB entscheiden.

Bessere Kraftübertragung gegen bessere Geländegängigkeit

Fully und Hardtail sind die zwei Hauptkategorien, in denen sich Mountainbikes voneinander unterscheiden können. Im Gegensatz zum Hardtail, besitzt das Fully MTB neben der vorderen Federgabel, zusätzlich eine Dämpfung im hinteren Bereich. Deshalb spricht man bei Fully MTBs auch von sogenannten Full Suspension Rädern. Im Vergleich hat das Hardtail MTB damit also im hinteren Bereich eine höhere Steifigkeit. Vor allem auf völlig unebenem Gelände mag das Fully MTB gegenüber dem Hardtail MTB einen Vorteil im Fahrkomfort haben, weil es schlichtweg Hindernisse wie Steine, Wurzeln oder kleine Schlaglöcher besser abfedert. Dies heißt jedoch noch längst nicht, dass Ihre Entscheidung zugunsten des Fully MTB ausfallen sollte. Denn auch das Hardtail MTB bringt je nach Gelände entscheidende Vorteile mit sich, die ebenso für diesen Typ Mountainbike sprechen können. Aufgrund der geringeren Dämpfung beim Fahren, erhalten Sie mit einem Hardtail MTB nämlich die bessere Kraftübertragung, was sich besonders auf langen, ebenen Strecken bemerkbar macht.

Mit dem Fahhrad fit in den Sommer

Die Mountainbikewahl ist eine Frage der Bedürfnisse

Zusammengefasst bietet das Fully Mountainbike im absolut unebenen Gelände mehr Komfort beim Fahren, während das Hardtail MTB seinen Vorteil aufgrund der besseren Kraftübertragung bei gemischten Strecken ausspielen kann. Zu erwähnen sei zudem, dass das Fully MTB ein Stück Wartungsintensiver ist, da sich aufgrund der hinteren Dämpfung auch ein Stück mehr Mechanik an dem Rad befindet. Wenn Sie also eher eine gute Fortbewegung auf völlig unasphaltierten Straßen bevorzugen, dann ist wahrscheinlich das Fully MTB die richtige Wahl. Bevorzugen Sie eher den Mittelweg, um auch auf ebenen Strecken gut voranzukommen, dann ist das Hardtail MTB Ihr Rad.

Spaß bleibt bei keinem Rad aus

Qualitativ hochwertig können sowohl Fully, als auch Hardtail Mountainbikes sein. Welches Rad zu Ihnen passt, entscheidet sich daher im Großen und Ganzen durch das Gelände, das Sie bevorzugen. Freude werden Sie definitiv an beiden Radtypen haben.


Foto hamurishi/Shutterstock

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*