Muskeln verhelfen zu einem längeren Leben

Nach den Ergebnissen einer schwedischen Studie zu urteilen, sollen Männer , die schon in der Jugendzeit viel Sport treiben und so ihre Muskeln aufbauen, eine längere Lebenserwartung haben. Die neuen Ergebnisse bestätigen, was internationale Forscher schon an Männern aller Altersgruppen festgestellt haben: Muskeln schützen anscheinend vor den modernen Zivilisationskrankheiten, wie Herz-Kreislauf-Problemen und Krebs.

Muskeln sorgen für eine langes Leben
Muskeln sorgen für eine langes Leben

 

Alt werden dank Muskelkraft?

Männer mit Muskeln gelten landläufig nicht nur als attraktiv, sondern sind anscheinen auch gesünder. Darf man einer Langzeitstudie aus Schweden glauben, dann ist besonders wichtig, dass die Muskelpakte schon im Jugendalter aufgebaut werden. Denn wer im Teenageralter seinen Hinter hochkriegt und, statt auf der Couch zu liegen, ein paar Gewichte stemmt, soll in seinem Leben  einigen Krankheiten weniger stark ausgesetzt sein. Das gilt laut der Studie vor allem für psychische Erkrankungen, wie Depressionen. Gar nicht mal verwunderlich, denn regelmäßiger Sport bewirkt eine Serotonin- und  Dopamin-Ausschüttung im Gehirn. Der Mucki-Mann an den Hanteln quält sich also nicht nur, sondern wird dadurch auch glücklicher.  Über 24 Jahre lang wurden die Probanden ab ihrer Jugendzeit an begleitet. Dabei kam auch heraus: schlank ist nicht gleich fit, denn selbst die Männer, die in jungen Jahren rundlicher waren, jedoch gleichzeitig auch über mehr Muskeln verfügten, hatten laut den Forschern eine höhere Lebenserwartung als ihre dünnen, aber eher unmuskulösen Gleichaltrigen.

 

Muskeln machen munter

Muskelkraft scheint jedoch in jedem Alter von Bedeutung zu sein, denn eine weitere internationale Studie fand heraus: unter den Probanden im Alter zwischen 20 und 80 Jahren waren die Männer, die starke Muskeln vorzuweisen hatten,  besser vor Krankheiten geschützt. Rund 18 Jahre wurden die Probanden begleitet. Mit dem Ergebnis: um bis zu 50 Prozent soll die Sterblichkeit bei untrainierten Männern steigen. Auch, wenn die Studien nur die Muskelkraft des starken Mannes untersucht hat, die Forscher gehen davon aus, dass sich die Ergebnisse auch auf Frauen übertragen lassen.

 

Muskeln aufbauen

Es ist also nicht nur wichtig, dass wir regelmäßig joggen oder uns auf dem Stepper abmühen, denn wer zwar flink und ausdauernd ist, hat vielleicht trotzdem nicht die nötigen Muskeln. Am besten ist es also, wenn Sie Ihre Muskeln und ihre Ausdauer trainieren. Das wirkt doppelt gut auf Kreislauf und Körper.  Für den Anfang reichte es auch schon, wenn Sie diesen Artikel mit 14 Tipps zum Thema: gesund Muskeln aufbauen lesen. Und dann heißt es nur noch : runter von der Coach und ran an die Muskeln, damit wir auch alle mindestens flotte 90 Jahre alt werden.

 

Bild: Lana K /shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*