Bei Erkältung auf Sport verzichten

Kaum beginnt der Herbst, füllen sich die Sportstudios wieder mit ihren Mitgliedern. Wollte man im Sommer lieber das schöne Wetter genießen, so ist es im Herbst bei regnerischen Tagen absolut keine Überwindung ins warme Fitness-Studio zu gehen. Allerdings fängt man sich in dieser Jahreszeit auch allzu schnell eine Erkältung ein. Nicht nur, dass man diese ewig mit sich herumschleppt, wenn man sie nicht ordentlich auskuriert, Sport kann hier zu einer echten Gefahr werden. Mediziner warnen deshalb vor zu großem Ehrgeiz und raten dazu, einen Gang zurück zu schalten, wenn man sich schlapp und angegriffen fühlt.

Erkältung und Sport
Wer sich schlapp fühlt, sollte sich schonen.

Pausieren schadet nicht

Der Körper ist bereits bei leichteren Erkältungen auf Hochtouren damit beschäftigt, die Abwehr aufrecht zu halten und wieder gesund zu werden. Deshalb sollte man sich schonen und möglichst keine zusätzliche Belastung schaffen. Wer gar eine verstopfe Nase hat, der tut seinem Körper mit Sport nichts Gutes. Denn dann bekommt er noch weniger Sauerstoff. Deshalb gilt: lieber schonen und keinen Sport treiben. Wenn man sich trotzdem bewegen möchte, dann sind Spaziergänge noch eine Option. Allerdings dann warm angezogen und nicht im starken Wind.

Die Gefahr von weiteren Erkrankungen

Wird die Krankheit missachtet und trotzdem Sport getrieben, dann läuft man Gefahr, sich ernste bis lebensbedrohliche Erkrankungen zuzuziehen. Etwa eine Herzmuskel-Entzündung oder eine Lungenentzündung können dann die Folge sein. So verstarb etwa laut Medienberichten das Model Jennifer Schermann an so einem verschleppten grippalen Infekt, der das Herz schädigte. (Quelle) Zwar sei das laut Medizinern schon eine sehr unglückliche Seltenheit, dennoch sollte deshalb jede Erkrankung vollständig auskuriert werden.

Chronische Erkrankungen und Sport?

Leidet man an einer chronischen Erkrankung, dann sollte man mit Hilfe vom Arzt einen Sportplan erstellen. Denn oft können Bewegung und passende Sportarten dann hilfreich sein. Allerdings ist hier das richtige Maß entscheidend. So wird beispielweise in der Behandlung von an Fibromyalgie erkrankten darauf gebaut, Ihnen mittels sanften Sports zu helfen. Das muss aber unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Bild: wavebreakmedia, shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*