Das perfekte Make-up für Fitness und Sport

Das Idealbild einer sportlichen jungen Frau auf dem Laufband: schlank, mit perfekter Haut und ohne Make-up. Jedoch fühlt sich nicht Jede mit einem blanken Gesicht wohl und das gilt natürlich auch für  Zumba-Kurse oder Joggen mit den Freundinnen. Denn bei sportlichen Aktivitäten stechen die kleinen Unreinheiten dank Schweiß, hochrotem Kopf und Co. noch stärker ins Auge und wer sich dann nicht mehr wohl fühlt, kann auch das Workout nicht genießen. Deshalb geht es heute um ein nicht unwichtiges Thema: Das passende Sport-Make-up. Und wir haben die perfekten Schmink-Tipps für fitte Frauen.

Sport und Fitness: Ganz ohne Make-up muss nicht sein
Sport und Fitness: Ganz ohne Make-up muss nicht sein

Das Sport-Make-up: Die Basics

Idealerweise sollte die Haut beim Sport atmen können. Deshalb ist es wichtig ein Make-up mit einer leichten Textur zu wählen. Es gilt also: optimale Abdeckkraft mit wenig Produkten.  Für alle Puristen eignet sich zum Beispiel eine getönte Tagescreme. Die deckt zwar keine Pigmentflecken und Mitesser ab, sorgt aber für einen einheitlicheren Teint und verstopft die Poren nicht. Je nach Hauttyp gibt es in Drogerien und Apotheken auch Produkte, die speziell auf Problemhaut und Co. ausgerichtet sind. Für die Augen reicht etwas wasserfeste Wimperntusche. Auf Kajal sollten Sie bei sehr schweißtreibenden Sportarten verzichten, denn dieser setzt sich nur unschön in der Liedfalte ab und verschmiert. Wer eher blass ist kann mit etwas leichtem Rouge dem Gesicht noch etwas Frische verleihen.

 

Darf‘s etwas mehr sein?:  Foundation und Co.

Jetzt kommen wir zum Profi-Make-up, denn nicht jeder Frau reicht ein bisschen Tagescreme und Mascara. Wer stärkerer Unreinheiten abdecken möchte, sollte das gezielt mit Abdeckstiften versuchen und dann eine leichte Foundation, zum Beispiel eine Mousse, verwenden. Dadurch bleibt die Haut auch weiterhin atmungsaktiv. Um zu verhindern, dass das Make-up verläuft, ist ein Make-up Fixing Spray eine ideale Option. Für die Lippen eignet sich ein getönter Pflegestift. Auch wenn Sie ein Fan von Lipgloss und Co. sind; für ein anstrengendes Workout ist der Lippenglanz nicht geeignet. Für die Augen eignet sich ein Liedschatten in Beige, Rose- oder Goldtönen, denn das wirkt natürlich und sieht auch noch passend aus, wenn Ihnen der Schweiß herunterläuft. Auf dunkle Töne sollten Sie jedoch verzichten, denn das wirkt zu hart und lässt Rötungen noch stärker herausstechen.

Das perfekte Sport-Make-up: natürlich und pflegend
Das perfekte Sport-Make-up: natürlich und pflegend

Nach dem Sport: Haut erfrischen

Nach dem Sport ist Hautpflege angesagt. Schon während des Workouts ist es ratsam zum Beispiel ein kleines Wasserflakon zur Hand zu haben. Dazu eignen sich auch  Thermalwasser oder spezielle Gesichtserfrischer, die die Haut beruhigen. Nach dem Sport sollte die Haut mit einer Waschlotion gereinigt werden und dann gut gepflegt und mit viel Feuchtigkeit versorgt. Wer besonders anspruchsvoll ist kann zu neuen Produkten mit Hyaluronsäure greifen, die die Haut erfrischen und straffen. Mehr Informationen dazu finden Sie zum Beispiel bei vita-beauty.de. Ansonsten reichen auch klassische Cremes. Es sollten jedoch keine zu fetthaltigen Rezepturen sein, denn die Haut sollte auch weiterhin atmen können. Dann wieder etwas Foundation, Wimperntusche und Lippenpflege auftragen und fertig ist der perfekte Nach-dem-Sport-Look.

 

Foto 1: Yuri Arcurs /shutterstock.com, Foto 2: S_L /shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*