Fahrrad-Trends 2013: Schick wird immer beliebter

In Deutschen Großstädten, wo Räder zum Alltäglichen Fortbewegungsmittel zählen, geht immer auch die Angst vor Fahrrad-Diebstählen um. Deshalb setzt man hier gerne auf alte Esel, die ihre besten Tage lange hinter sich haben und an der U-Bahn-Station nicht als Diebesgut identifiziert werden. Doch die Fahrradmesse Eurobike zeigt, dass 2013 der Trend eindeutig in Richtung schick und schön geht. Der Fahrradfahrer von morgen möchte mit seinem Zweirad genauso auffallen, wie mit seinem Vierrad. Ein bisschen protzen muss doch erlaubt sein?

Fahrrad-Vielfalt nimmt zu

Bunte Farben, unterschiedliche Rahmen und Reifen - Fahrräder sollen in Zukunft mehr bieten.
Bunte Farben, unterschiedliche Rahmen und Reifen – Fahrräder sollen in Zukunft mehr bieten.

Zwei Räder und ein Sattel, das zeichnete früher ein Rad aus. Mittlerweile gibt es dutzende Modelle, Formen und Farben: Cruiser, Hollandräder oder auch Leichtmetall-Rennräder liegen voll im Trend. Großstädtische Hipster wollen entweder fast liegend auf dem Rennrad fahren oder aber in möglichst aufrechter Haltung auf einem hochgeschlossenen Retrorad ohne Federgabel. Dazu kommen immer mehr Elektroräder, die nicht mehr nur für alte Leute gedacht sind. Die Firma Haibike bietet mit ihrer Haibike eQ Xduro Serie e-Bikes an, die auf Radsportarten spezialisiert sind: Fullys, Hardtrails, Crossbikes, Trekkingsbikes und die beliebten 29er sind mit im Angebote.

Auf Design wird mehr Wert gelegt

Außerdem spielt nicht nur die Funktionalität eine Rolle, sondern auch das desgin. Gerne darf man dem Rad ansehen, dass es teuer war. Außerdem soll der Dynamo nicht mehr störend laut summen und wird nun gerne in die Naben integriert. Die Räder sind wahlweise Ballon-Dick oder aber sportlich Rennrad-Schlank. Dazu kommen schicke neue Fahrrad-Klamotten – zum Beispiel eine Regenhose von Vaude, die einer Jeans ähnelt. Denn man will ja auch gut gekleidet auf dem Rad sitzen.

Schnickschnack fürs Rad

Die Erfinder werden freilich auch nicht müde, immer mehr Accessoires zu erfinden, die unsere Fahrräder zu einer Hightech-Maschine machen und uns ordentlich zur Kasse bitten. Selbst ein Navi gibt es mittlerweile für das Fahrrad.

Mehr zu den Neuheiten lesen…

Bild: Cristi Lucaci, shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*