Golf als Schulsport: junge Talente fördern

Volleyball wird auf Dauer langweilig und immer nur Fußball ist auch keine Lösung. Warum also nicht einfach Golf als Schulsport etablieren?  So oder so ähnlich denken in der letzten Zeit immer mehr Schulen in Deutschland und bieten ihren Schülern Golfunterricht an. Seit 1999 existiert die Initiative „Abschlag Schule“, die vom Deutschen Golf Verband ins Leben gerufen wurde. Die teilnehmenden Schulen nutzen Übungsanlagen und Vereine zum Trainieren und bekommen für den Transport und die bereitgestellte Ausrüstung Unterstützung. Das Golfen soll besonders die Konzentrationsfähigkeit schulen und den Zusammenhalten stärken.

Golf als Schulsport: eine interessante Alternative zu Volleyball und Co.
Golf als Schulsport: eine interessante Alternative zu Volleyball und Co.

 

Wenn Golf auf dem Lehrplan steht

In Deutschland ist der Golfsport, zum Bedauern vieler Golfer, immer noch eine Randerscheinung, der immer etwas Elitäres nachgesagt wird. Um Vorurteile abzubauen und die Jugend im Golfsport zu fördern unterstützt der Deutsche Golf Verband jedes Jahr Schulen, die Golf als Unterricht anbieten wollen, mit rund einer Million Euro. Von dem bereitgestellten Geld können die teilnehmenden Schulen die Anfahrt zum Übungsplatz und die bereitgestellte Ausrüstungen bezahlen. Der Profi-Golfer Bernhard Langer sprach sich schon 2004 in einem Interview mit dem Spiegel dafür aus, dass auch an deutschen Schulen Golf unterrichtet werden sollte. Denn in anderen Ländern, wie den USA oder Skandinavien hat sich Golf schon als Schulsport etabliert.

 

Golf fördert die Konzentration

Auch, wenn die meisten Schüler im ersten Moment nichts mit Golf anfangen können, das Golfen ist bei weitem nicht nur ein Sport für ältere Herrschaften. Der Golfsport fördert insbesondere die Konzentration und Disziplinen. Darüber hinaus können die jungen Golfer voneinander lernen und sich in der Gruppe unterstützen. Auch ist Köpfchen gefragt, denn um im Golf richtig gut zu werden ist nicht nur Kraft und Technik ausschlaggebend, sondern auch fundiertes Wissen über die physikalischen Kräfte, die die Flugbahn des Balles beeinflussen. Seit 2007 ist Golf deshalb Teil des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ und gehört damit auch offiziell zu den Schulsportarten. Durch die Etablierung von Golf in der Schule erhoffen sich die Verbände natürlich auch das eine oder andere Talent zu entdecken und den Sport  attraktiver für junge Leute zu machen.

 

Bild: Andresr /shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*