Hormone – was sie sind und was sie tun

nervenzelle, stimuliert durch Hormone
© Sebastian Kaulitzki – Fotolia.com

Hormone sind wichtig für unseren Körper, viele Krankheiten haben ihre Ursache in einer Hormonschwankung. „Das Testosteron ist für das Verhalten der Männer verantwortlich. In den Wechseljahren kommt es zu einer Hormonumstellung.“ Diese Aussagen kennen wir alle, aber was steckt denn nun eigentlich hinter dem Begriff „Hormon“?

Botenstoffe

Hormone sind Botenstoffe in unserem Körper, d.h. sie übernehmen die Funktion eines Botschafters: Hormone übermitteln wichtige Informationen von einem Organ zu einem Gewebe oder von Organ zu Organ. Das Stresshormon Adrenalin zum Beispiel versetzt unseren Körper in Alarmbereitschaft. Er sorgt dafür, dass wir schnell fliehen oder angreifen können und bereitet unserem Körper darauf vor. Die Schnelligkeit der Übermittlung ist bei jedem Hormon unterschiedlich, während Adrenalin aufgrund seiner Funktion sehr schnell seine Botschaft übermittelt, kann es bei anderen Hormone auch stundenlang dauern.

Produktion

Unsere Hormone werden an verschiedenen Stellen des Körpers gebildet. Einerseits gibt es spezielle Drüsen, die Hormone herstellen, wie die Gehirnanhangsdrüse oder die Schilddrüse. Andererseits gibt es auch Neurohormone, die in Neuronen des Zentralen Nervensystems gebildet werden. Bestimmte Organe besitzen eine Steuerungsfunktion, dazu gehören die Niere und die Lunge.

Sexualhormone

Sexualhormone steuern die Sexualfunktionen von Frauen und Männern. Das weibliche Hormon heißt Östrogen, das der Männer bezeichnet man als Testosteron. Sie nehmen sowohl Einfluss auf das Lustverhalten als auch auf die Fruchtbarkeit. Ein fein abgestimmtes System verschiedener Hormone sorgt zum Beispiel für den regelmäßigen Zyklus einer Frau. Beide Geschlechter besitzen sowohl einen Anteil weiblicher, als auch männlicher Hormone, doch jeweils der geschlechtsspezifische Anteil überwiegt. Die Sexualhormone sind auch für unsere typisch weibliche bzw. typisch männliche Körper verantwortlich. Eine Schwankung im Hormonhaushalt kann oft gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Hormone sind also für die Weiterleitung von Informationen und damit auch für unsere Steuerung verantwortlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*