Morgen ist der Weltlachtag

kleines Mädchen lachtAm Sonntag ist nicht der richtige Tag für schlechte Laune. Wir feiern den Weltlachtag! Jedes Jahr versammeln sich die Menschen an diesem Tag, um gemeinsam für drei Minuten zu lachen. Auf diese Weise wollen sie ihren Beitrag zum Weltfrieden leisten.

Nicht erschrecken

Sollte Ihnen morgen also eine größere Menschenmenge in der Öffentlichkeit auffallen, die ununterbrochen lachen, dann lassen Sie sich davon nicht einschüchtern, sondern stimmen Sie mit ein. Es ist Weltlachtag. An diesem Tag sollen sich die Menschen, unabhängig von ihrer Nationalität, ihrem sozialen Hintergrund und ihrem Glauben vereinen und so ein positives Zeichen für den Weltfrieden setzen.

Lach-Yoga

Der Weltlachtag geht auf eine Bewegung zurück, die 1998 von einem Arzt namens Madan Kataria in Indien begonnen wurde. Lach-Yoga basiert zwar auf echten Yoga, allerdings soll hier ein am Anfang künstliches Lachen nach und nach in ein echtes Lachen übergehen. Ziel dabei ist es, glücklich zu sein. Das Motto dieser Bewegung heißt: „Wir lachen nicht, weil wir glücklich sind, sondern wir sind glücklich, weil wir lachen.”

6000 Lach-Clubs weltweit

Im Jahr 2000 fand dann schon der erste internationale Weltlachtag statt. 10.000 Menschen versammelten sich in Kopenhagen, um gemeinsam zu lachen. Weltweit entstanden seitdem 6000 Lach-Clubs. Im Übrigen gilt es als wissenschaftlich erwiesen, dass lachen tatsächlich glücklich macht. Wenn Sie morgen um 14 Uhr also noch nichts geplant haben, dann gehen Sie doch gemeinsam mit Ihren Mitmenschen eine Runde lachen. Außerdem gilt: Wer lacht, wirkt auf andere gleich viel sympatischer und hat größere Flitchancen. Partner zum Flirten lassen sich so gleich viel besser finden.

 

 

 

Bild: © Brebca – Fotolia.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*