Peak Performance im Test

Ein beliebtes Modelabel unter den Outdoor Fans ist die Marke Peak Performance. 1986 wurde das Label aufgrund von Leidenschaft für die Natur und den Sport in Schweden ins Leben gerufen, denn einige schwedische Abfahrtsläufer hegten den Wunsch, eine ordentliche Skibekleidung zu besitzen, welche nicht nur alle notwendigen Funktionen erfüllt, sondern vor allem auch optisch ansprechend ist.

skifahrer in modischer outdoorjackeMode rückt beim Skifahren immer mehr in den Vordergrund. Es muss aber funktionell bleiben.

In den vergangenen Jahren haben die zahlreichen Kollektionen des Unternehmens modebewusste Sportler überzeugt und sie erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Allerdings ist nicht nur die Optik allein entscheidend, denn im Vordergrund stehen vor allem hochwertige Materialien, um den Anforderungen beim Training und auch im Wettkampf aller sportlichen Outdoor Aktivitäten gerecht werden zu können.

Mittlerweile gehört das Label zu den bekanntesten Bekleidungsmarken in Skandinavien, wobei sie sich hauptsächlich auf funktionelle Outdoor Bekleidung stützen. Vormals war die Bekleidung lediglich für die inländischen Markt bestimmt, allerdings hat sich der Verkauf bis heute auf mehr als 25 Länder ausgeweitet.

Outdoorkleidung kann auch modisch sein

Outdoor Fans profitieren bei der Bekleidung nicht nur von hochwertigen Materialien, sondern vor allem von einem hohen Tragekomfort, einer hervorragenden Strapazierfähigkeit und von witterungsbeständigen Funktionen.

Gab es anfänglich nur Skibekleidung von Peak Performance, so wurde die Bekleidungsherstellung bis heute auf viele andere Bereiche erweitert. Der Interessierte bekommt nun qualitative Funktionskleidung für alle erdenklichen Outdoor Aktivitäten, denn das Unternehmen widmet sich einer ständigen Weiterentwicklung, auch wenn die Produktion noch immer in Schweden vonstattengeht. Für das Label stehen vor allem außergewöhnliche Muster, bequeme Schnitte und kräftige Farben.

Der Schnitt der Bekleidung ist in der Regel sehr körperbetont, aber durch spezielle Details kann sich Peak Performance das gewisse Extra erhalten. Aus diesem Grund erfreuen sich praktische Parka, Jacken, Hemden und auch Hosen wachsender Beliebtheit unter den Outdoor Fans. Für diese Outdoorbekleidung gibt es auch grundsätzlich keine Altersbegrenzung, denn sie wird sowohl von jungen als auch von älteren Sport Begeisterten gern getragen.

Da es von diesem Label unzählige Modelle für Ski, Sport, Freizeit und Wandern im Onlineshop zu erwerben gibt, soll an dieser Stelle das Augenmerk nur auf eine Jacke gerichtet sein, damit der Interessierte weiß, was Peak Performance ausmacht. Denn neben Softshell und Hardshell gibt es hier zahlreiche weitere Unterschiede.

Das Black Light Jacket gehört zu den leichtesten Modellen, denn sie wiegt gerade einmal etwa 470 Gramm. Bei anstrengenden Touren verfügt sie über einen angenehmen Tragekomfort und bietet dem Träger vor allem Bewegungsfreiheit. Diese Jacke ist, wie viele andere Modelle auch, sehr körperbetont geschnitten, aber eher kurz. Vorteilhaft ist vor allem, dass sich die Reißverschlüsse und auch die Schnürungen der Jacke bequem trotz dicken Handschuhen bedienen lassen. Abgerundet wird diese Jacke mit einer enormen Wetterbeständigkeit, denn sie lässt den Träger weder frieren, noch lässt sie Feuchtigkeit hindurch.

Ganz günstig ist Peak Performance nicht. Wer das Label aber einmal getragen hat, weiß die Vorzüge der Outdoor Bekleidung zu schätzen.

Foto: .shock / shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*