Schüssler Salze – Schnelle Hilfe bei Alltagsleiden

Salzstein © Sulabaja - Fotolia.com
© Sulabaja – Fotolia.com

Schüssler Salze wirken, indem sie Mängel im Mineralhaushalt ausgleichen und so Folgeerkrankungen bekämpfen oder verhindern. Vor allen bei Alltagsleiden wie Kopfweh oder Bauchkrämpfe möchte man nicht gleich immer zur Schmerztablette greifen – hier sind Schüssler Salze eine gute Alternative.

Bei Kopfweh – Heiße 7

Zum Beispiel hilft bei Kopfweh die s.g. „Heiße 7“. Dazu wird das Schüssler Salz Nummer 7 „Magnesium phosphoricum“ in heißem Wasser aufgelöst, und in kleinen Schlucken zu sich genommen. Durch das Auflösen des Salzes im Wasser, gelangt das Mineral schneller durch dir Mundschleimhaut ins Blut und kann dadurch rascher wirken. Um eine „Heiße 7“ herzustellen, rührt man 10 Tabletten der Nr. 7 in heißes Wasser ein und wartet bis sich alle Tabletten aufgelöst haben, wobei man zum Umrühren keinen Metalllöel verwenden soll. Danach nimmt man das Wasser in kleinen Schlucken zu sich (ungefähr alle 2 Minuten ein Schluck!) und behält die Lösung einige Zeit im Mund. Auch bei Schlaflosigkeit oder Magenkrämpfen kann die „Heiße 7“ wahre Wunder wirken.

Erkältung im Anmarsch

Oftmals spürt man regelrecht, wie sich die Erkältung nähert. Bevor sie vollends ausbricht, kann man sie oftmals mit dem Schüssler Salz Nr. 3 „Ferrum phosphoricum“ abwenden. Dazu nimmt man alle 10 Minuten 1 Tablette. Kommt es doch zu Erkältung steigt man auf Nr. 4 „Kalium chloratum“ um, ist sie bereits dabei, sich zu lösen, wechselt man zu Nr. 6 „Kalium sulfuricum“.

Kraftlos?

Wenn einem mal wieder die Energie fehlt, und man sich nicht so richtig aufraffen kann, dann hilft oft eine Tageskur mit Schüssler Salzen. Dazu nimmt man morgens 5 Tabletten der Nr. 2 „Calcium phosphoricum“, mittags wieder 5 Tabletten diesmal aber von der Nr. 5 „Kalium phosphoricum“, abends dann 5 Tabletten von Nr. 7 „Magnesium phosphoricum“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*