Walnüsse senken Blutdruck

Walnüsse
© Iosif Szasz-Fabian – Fotolia.com

Stress im Alltag ist weit verbreitet. Dieser lässt allerdings auch unseren Blutdruck steigen, was für unsere Gesundheit nicht gerade zuträglich ist. Abhilfe können hier Walnüsse schaffen, denn sie senken den Blutdruck auf natürliche Weise. Dies konnte dank einigen US-Forschern nun erstmals bewiesen werden.

Untersuchung

Amerikanische Wissenschaftler der Penn State University veröffentlichten in der aktuellen Ausgabe Fachzeitschrift “Journal of the American College of Nutrition” die Ergebnisse ihrer Untersuchung in Bezug auf eine walnussreiche Ernährung. Demnach helfen Walnüsse mit Stress besser umzugehen und das sowohl in Ruhesituationen als auch bei Stress. Walnüsse enthalten reichlich Ballaststoffe, Antioxidantien und ungesättigte  Fettsäuren, wie zum Beispiel Alpha-Linolensäure. Diese Inhaltsstoffe könnten für den Effekt als blutdrucksenkendes Mittel verantwortlich sein, allerdings werden hierzu noch weitere Untersuchungen nötig sein, um es vollständig zu beweisen.

Studie

Die Ergebnisse wurden in einer Studie erlangt, in der sich die Probanden an bestimmte Ernährungspläne halten mussten, die sie jeweils 6 Wochen lang befolgten. Die ersten 6 Wochen durften sie ihre Ernährung selbst bestimmen. In den zweiten 6 Wochen mussten sie knapp 37 Gramm Walnüsse und einen Esslöffel Walnussöl pro Tag hinzufügen. Beim letzen Durchgang war dann noch ein Esslöffel Leinsamenöl Pflicht. Jeweils nach der Phase unterzogen sich die Studienteilnehmer zwei Stresstests: Der erste Test verlangte von ihnen innerhalb von 5 Minuten eine Rede vorzubereiten und diese zu halten. Im Zuge des anderen Tests mussten sie einen Fuß in eiskaltes Wasser tauchen.

Testergebnisse

Während dieser Stresstests untersuchten die Wissenschaftler den Blutdruck der Probanden. Sie kamen dabei zu dem Ergebnis, dass der Blutdruck nach der walnussreichen Diät niedriger ist, als er bei der normalen Diät war. Die Einnahme von Leinsamenöl brachte dagegen weder eine Verbesserung, noch eine Verschlechterung. Diese Testergebnisse sind die ersten Beweise für die blutdrucksenkende Wirkung von Walnüssen. Folgendes Zitat von Sheila G. West finden wir sehr aussagekräftig: „Wir können nicht alle Stressoren unseres täglichen Lebens vermeiden. Aber wir können mit einer entsprechenden Ernährung unseren Körper bei der Stressbewältigung unterstützen.“

Bedeutung für den Alltag

Sollten Sie gelegentlich unter zu hohem Blutdruck leiden, dann können Sie täglich 18 Walnusshälften essen, dies entspricht in etwa den 37 Gramm, die in der Studie verwendet wurden. Außerdem gibt Walnussöl Salaten oder Dips einen ganz besonderen Geschmack, aber auch das Fleisch lässt sich wunderbar damit anbraten. Ein weiterer Tipp wäre in der Früh ein Müsli mit Joghurt, in das Sie die Walnüsse geben. So starten Sie gleich gesund in den Arbeitstag. Auf diese Weise können Sie Ihren Blutdruck auf natürliche Weise senken, was vor allem in Stressphasen sehr wichtig ist. Allerdings sollten Sie bei regelmäßigen Bluthochdruck einen Arzt aufsuchen, um unnötige Risiken zu vermeiden, denn Vorsorge ist immer besser als Nachsicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*