Wandern am Gardasee: die schönsten Wanderstrecken Europas

Der Gardasee in Italien ist nicht nur unter Wassersport-Freunden beliebt, sondern gilt auch als eines der Traum-Domizile für Wanderer in Europa. Besonders der Bergrücken Monte Baldo eignet sich hervorragend für eine ausgedehnte Wandertour, die nicht unbedingt leicht zu meistern ist.  Dafür werden Wanderer mit einem imposanten Blick auf den größten See Italiens belohnt.

Wandern auf der "Alta Via del Monte Baldo"
Wandern auf der “Alta Via del Monte Baldo”

 

Die „Alta Via del Monte Baldo”: der schönste Wanderweg am Gardasee

Der Monte Baldo, ein 2.000 Meter hoher Bergrücken am italienischen Gardasee ist unter Wanderern besonders beliebt. Kein Wunder, denn der Berg bietet herausfordernde Strecken und einen unglaublichen Ausblick. Die Strecke „Alta Via del Monte Baldo” von Nago nach Torri del Benaco können erfahrenen Wanderer in zwei Tagen absolvieren. Für alle anderen sind jedoch drei Tage angebracht. In Unterkünften an der Wanderstrecke, wie zum Beispiel dem Rifugio Damiano Chiesa, unterhalb vom Gipfel des Altissimo di Nago,  können sich die Wanderer ausruhen und Kraft für die nächste Etappe tanken. Ab Nago geht die Wanderung gleich relativ anstrengend los und die erste Strecke wird auf dem Sentiero della Pace, dem Friedensweg, absolviert, der besonders steil ansteigt.

 

Gemütlich Wandern am Minciotal und Rocca di Garda

Wer keine mehrtätige Wandertour unternehmen will,  kann trotzdem in den Genuss einer ausgedehnten Wanderung in der beeindruckenden Natur rund um den Gardasee kommen.  Eine gemütliche Wanderung ist zum Beispiel am Ufer des Minciotal, einem Fluss, der den Gardasee mit der Poebene verbindet, möglich. Zwischen den Städten Peschiera und  Mantua ist ein kilometerlanger Wanderweg angelegt, der durch besonders „romantische“ anmutende  Natur führt. Auch der Rocca di Garda, ein Fels, der zwischen den Ortschaften Garda und Bardolino am Gardasee heraus ragt, ist unter Wanderern besonders beliebt. Besonders das Kloster “Eremo dei Camaldonesi” ist ein viel besuchtes Ausflugsziel. Von Garda führt ein steiler Fußweg die Felsen hinauf, der dem Wanderer einiges an Kondition abverlangt.  Ein kürzerer und etwas gemäßigterer Aufstieg zur Spitze des Rocca, der ca. 20 Minuten in Anspruch nimmt,  befindet sich auf der anderen Seite in der Nähe von Bardolino.

Mehr Informationen und Artikel zum Gardasee findet man auf der Süddeutschen – interessieren könnte Sie auch speziell dieser ausführliche Reisebericht zur „Alta Via del Monte Baldo”.

 

Bild: massyphoto /shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*