Warnung vor leistungssteigernden Pillen

Frau nimmt TabletteUnsere Gesellschaft ist eine Leistungsgesellschaft. Der einzelne Mensch muss immer mehr Leistung bringen, Stress aushalten und steht oft permanent unter Druck. Kein Wunder also, dass immer mehr aus lauter Verzweiflung zu Power-Pillen greifen. Doch Mediziner warnen vor diesen leistungssteigernden Produkten.

Schäden

Das größte Problem ist, dass bei diesen s.g. Power-Pillen, die Nebenwirkungen, sowie die Langzeitschäden für gesunde Menschen  noch kaum erforscht sind. Prof. Thomas Pollmächer von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) in Berlin erklärt außerdem, dass die Wirkung der Psychostimulanzien bislang noch nicht einmal erwiesen ist.

Nebenwirkungen

Einige Nebenwirkungen, die zwar noch nicht erwiesen, aber in Zusammenhang mit den leistungssteigernden Mitteln gesehen werden, sind Schlafstörungen, Unruhe und Kopfschmerzen. Je nach Präparat können auch Herzrasen oder Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) die Folge sein. Außerdem besteht bei diesen Power-Pillen eine starke Suchtgefahr.

Keine Antidepressiva

Gefährlich ist auch der Trend, bei leichter Unzufriedenheit im Job oder im Privatleben Antidepressiva zu nehmen. Laut Pollmächters Aussage gehen gesunde Menschen damit ein unkalkulierbares Risiko ein. Zunächst sollten immer Entspannungstechniken angewendet werden. Ausreichend Erholung und ein Urlaub können manchmal schon helfen. Außerdem empfiehlt er den Gang zu einem Fachmann, der professionelle Hilfe bieten kann. Psychische Probleme gehören behandelt und zwar von einem Facharzt. Schon längst sind Depressionen und Burn-Out keine Tabuthemen mehr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*