Abnehmen: der ewige Kampf mit den Pfunden

Übergewicht ist ein Problem, mit dem viele zu kämpfen haben. Meist resultiert das daraus, dass die Zeit fehlt, um gesund und frisch zu kochen. Es wird abends oft nur der Lieferservice angerufen oder einfach ein Paket Tiefkühlkost erwärmt. Diese Fertigprodukte enthalten Geschmacksverstärker und sonstige Stoffe, die sich sofort auf die Hüften legen. Zudem fehlt noch die Zeit für die notwendige Bewegung. Es ist nicht leicht, die Pfunde wieder loszuwerden. Dazu gehört nicht nur die passende Diät, sondern auch Bewegung an der frischen Luft, um den Kreislauf und somit den Stoffwechsel anzuregen.

Doch wie sieht die perfekte Diät aus, um die lästigen Kilos wieder zu verlieren? In erster Linie soll auf Zucker und Fett verzichtet werden. Auf Fleisch braucht keiner zu verzichten, wenn das Richtige genommen wird. Ideal ist Hühnchenfleisch, Pute oder mageres Rindfleisch. Fleisch soll nur in wenig Fett angebraten werden. Das Gleiche gilt für das Gemüse. Dieses soll nur kurz gedünstet werden, um die notwendigen Vitamine zu erhalten. Auf Sahne und fetthaltige Zusätze bei Soßen muss verzichtet werden. Der Handel bietet fettreduzierte Produkte, die alternativ verwendet werden können.

Als Zwischenmahlzeit eignet sich Obst am Besten. Verspürt man unbändige Lust auf Süßes, kann entweder ein Stück Diabetikerschokolade genascht, oder auf ein Stück Obst zurückgegriffen werden. Genauso soll auf Fruchtsäfte verzichtet werden. Diese enthalten viel Zucker und sind während einer Diät ungeeignet. Stattdessen soll Wasser getrunken werden. Ein Glas Wasser vor dem Essen füllt den Magen und man ist schneller satt. Müsli zum Frühstück eignet sich nicht, denn es enthält relativ viel Zucker. Wer am Morgen an Süßes gewohnt ist, kann auf ein Stück Vollkornbrot dünn mit Butter bestrichen und Diabetikermarmelade zurückgreifen. Wichtig bei einer Diät sind auch die Ballaststoffe. Weißgebäck wie Brötchen sind nicht gut, besser ist Vollkornbrot.

Generell ist es für die Figur besser, 5 Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Der Körper kann die Nahrung besser verwerten, wenn er nicht auf einmal so viel zu Verarbeiten bekommt. Abends, vor dem Fernseher, wird gerne mal eine Tüte Chips geöffnet. Stattdessen kann man sich Gemüsesticks schneiden und einen leckeren Dip aus magerem Joghurt und Kräutern zubereiten. So hat man während des Fernsehens etwas zu knabbern, ernährt sich gesund und tut der Figur Gutes.

Weiterführende Informationen:
Abnehmen mit dem Magenballon
Ernährungs und Kochtipps rund um das Thema Abnehmen

Foto: infografick / Shutterstock

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Motivationstipps zum Abnehmen - FitFacts

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*