Feinstaub: Erhebliche Gesundheitsrisiken

Straße

 

Eine Studie des Umweltministerium Nordrhein-Westfalen bestätigt wieder einmal: Feinstaub gefährdet unsere Gesundheit. Vor allen an Hauptverkehrstraßen ist die Belastung enorm groß: Die Sterblichkeit ist hier durch Feinstaubbelastung fast verdoppelt!

Studie

„Feinstaubkohortenstudie Frauen NRW 2008“ zeigt, dass Frauen, die näher als 50 Meter an einer Hauptverkehrsstraße leben, einer um mehr als 40 Prozent erhöhten allgemeinen Sterblichkeit unterliegen. Bei bestimmten todbringenden Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Krankheiten, sei das Risiko sogar um fast 80 Prozent erhöht. NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Bündnis 90/Die Grünen) bezeichnete die Ergebnisse als „alarmierend“.

Umweltzonen zur Minimierung der Risiken

Mit Veröffentlichung der Langzeitstudie bekommt die Pro-Seite für die Errichtung vom Umweltzonen in Innenstädten oder besonders verkehrsbelasteten Bereichen Rückenwind. Innerhalb der Umweltzonen dürfen nur Fahrzeuge mit einer Plakette fahren, die bestätigt, dass der Schadstoffausstoß des Fahrzeuges unter den Grenzwerten liegt. Auf diese Weise erhofft man sich eine Verminderung der Feinstaubbelastung.

 

 

Bild: © Dominik Tischner – Fotolia.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*