Gesund abnehmen durch Joggen

JoggenDas Joggen ist eine der beliebtesten Freizeitsportarten in Deutschland. Egal ob am Morgen oder Abend, in der freien Natur oder im Stadtpark, man sieht immer mehr Menschen die sich dem Laufsport verschrieben haben.
Zum Einen ist das Joggen eine wunderbare Möglichkeit abzuschalten, mit seinen Gedanken alleine zu sein und die Natur zu genießen, andererseits ist es eine der besten Methoden um gesund abzunehmen. Denn für fast jeden Menschen eignet sich das Joggen. Es ist egal, ob man gerade erst die Laufschuhe zum ersten Mal angezogen hat oder bereits seit Jahren ein passionierter Läufer ist, eine gesunde Gewichtsreduktion ist durch das Laufen garantiert.

Um das richtige Joggen zu erlernen, kann es hilfreich sein, sich einer Laufgruppe anzuschließen oder ein Laufseminar zu belegen. Hier lernt man wo der individuelle Fettverbrennungspuls liegt, wie man am besten trainiert, welche Ausrüstung von Nöten ist und wie man langfristig gesund abnehmen kann.
Doch auch ohne externe Anweisungen kann man mit dem Laufen beginnen. Es ist wichtig auf die Vorgaben des eigenen Körpers zu hören, die inneren Widerstände zu überwinden und vor allem regelmäßig bei Wind und Wetter zu trainieren. Ausreden gelten nicht wenn man durch das Joggen gesund abnehmen will. Es empfiehlt sich daher zumindest einen Laufpartner zu suchen, der ungefähr die gleiche Leistungsstärke hat, um sich gegenseitig zu motivieren.

Je nach Ambition und „Gewichtsklasse“ sollte man das Training langsam beginnen, in Intervallen laufen und sich einen Trainingsplan schreiben. Auch eine Pulsuhr und ein MP3-Player können das Laufen interessanter machen. Durch ausgewählte Programme für Smartphones kann man sich sogar seinen Personal Trainer auf das Handy laden und die Trainingserfolge protokollieren, je nach Strecke, Distanz, Kalorienanzahl oder Laufzeit.

Durch Joggen gesund abnehmen ist ein neuer Lifestyle-Trend und für viele Läufer ist das Laufen ein sehr wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Die erwünschte Gewichtsreduktion ist somit manchmal nur noch ein positiver Nebeneffekt.

Foto: Kurhan/Shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*