Gesund Abnehmen mit Gewürzen und Kräutern

Eine gesunde Ernährung muss nicht langweilig und fad schmecken. Denn dank Kräutern und Gewürzen kann sogar der Gartensalat zum Courmetschmaus werden. Darüber hinaus kurbeln bestimmte Gewürze den Stoffwechsel an und Kräuter fördern die Fettverbrennung. Wer also noch ein paar Pfunde verlieren möchte ohne auf Genuss verzichten zu müssen, sollte sich schnellstmöglich ein Arsenal an Gewürzmühlen zulegen und den Balkon zum Kräutergarten umfunktionieren, denn mit der richtigen Würze hält der Geschmack Einzug und die Kilos müssen weichen.

Gewürze und Kräuter lassen die Pfunde schmelzen
Gewürze und Kräuter lassen die Pfunde schmelzen

 

Gewürze: Fettkiller Pfeffer, Zimt und Chili

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Denn um in den Genuss von fettverbrennenden Gewürzen zu kommen, müssen Sie nicht gleich mit exotischer Würze experimentieren. Eine neue Studie aus Korea belegt, dass der gute, alte Pfeffer, den die Deutschen so sehr lieben,  gegen die unliebsamen Fettpolster helfen soll. Der schärfende Inhaltsstoff Piperin soll die Fettzellen blockieren und den Stoffwechsel anregen. Neben Pfeffer ist auch Zimt ein wahrer Fettkiller, denn die Pflanzenstoffe im Gewürz sollen den Blutzuckerspiegel senken. Darüber hinaus soll Zimt die Blutfettwerte senken. Ein Prise Zimt macht sich besonders gut in Süßspeisen und zur Verfeinerung orientalischer Gerichte. Ein wahrer Fettkiller ist auch Chili. Capsaicin ist ein Inhaltsstoff der Chilischote und soll Blutdruck-senkend wirken und gleichzeitig durch die Thermogenese die Pfunde schmelzen lassen. Chili brennt somit nicht nur im Mund, sondern auch das Fett vom Körper.

Kräuter: Mit Schnittlauch und Co. bekommen Sie ihr Fett weg

Kräuter sind wahre Gesundheits-Bomben. Darüber hinaus können die wohlschmeckenden Gewächse auch dabei helfen nicht mehr so viel Fett beim Kochen zu verwenden. Denn statt dem Geschmacksträger Fett, können Sie einfach mit Kräutern experimentieren und auch fettreduzierte Speisen geschmacklich aufpeppen. Bärlauch wirkt zum Beispiel entgiftend und senkt den Cholesterinspiegel.  Schneiden Sie einfach ein bisschen Bärlauch klein und verfeinern Sie damit Brotaufstriche oder Soßen. Eine große Hilfe beim Abnehmen ist auch Minze, da sie den Gallenfluss anregt und die Lust auf Süßes nimmt. Die scharf schmeckende Kresse macht sich dagegen besonders gut in Salaten und greift direkt die Fettpolster an. Petersilie und Schnittlauch unterstützen ebenfalls die Fettverbrennung und sind vielseitig einsetzbar. Besonders im Sommer ist es ganz einfach von den gesunden Wirkstoffen der Kräuter zu profitieren, denn als Zugabe zu leichten Salaten sorgen sie für Geschmack und Frische.

 

Foto: Krzysztof Slusarczyk /shutterstock.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*