Klettern und Wandern – das sollten Sie bei der Ausrüstung beachten

Sportliche Betätigung macht gerade Freude, wenn sie mit der richtigen Ausrüstung betrieben wird. Dies gilt umso mehr, wenn dies im Freien geschieht, wie beim Wandern und Klettern. Dann sollten die Rucksäcke richtig sitzen und die Funktionsbekleidung ihre Aufgabe erfüllen. Wir haben für Sie zusammengefasst,  worauf Sie bei der Zusammenstellung  ihrer Ausrüstung achten sollten.

Wandern: nur mit der richtigen Ausrüstung ein Vergnügen
Wandern: nur mit der richtigen Ausrüstung ein Vergnügen

Immer gut drauf bei jeder Witterung

Beim Klettern, wie Wandern, kann es passieren, dass urplötzlich das Wetter umschlägt. Mitten in einen sonnigen Tag platzt dann ein Gewitter. Da sich die aufziehenden Wolken aber häufig genauso schnell wieder verziehen wie sie aufgezogen sind, sollte man seine Tour nicht wegen etwas Regen abbrechen müssen. Eine regendichte, dabei aber atmungsaktive, Outdoor-Jacke  ist daher ein wichtiges Grundutensil für einen gelungenen Ausflug in die freie Natur. Die Jacke sollte außerdem ausreichend Taschen besitzen, um für alle Eventualfälle richtig ausgerüstet zu sein. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte vor dem Kauf genau prüfen ob Reißverschlüsse und Co. durch Stoffabdeckungen vor Wassereintritt geschützt sind. Der zweite entscheidende Teil der Kleidung ist das richtige Schuhwerk. Beim Wandern geht es vor allem darum, dass man sich erstens keine Blasen läuft und zweitens die Füße trocken bleiben. Daher kommt es entscheidend auf eine gute Verarbeitung an. Schlechtes Schuhwerk hat schon manchem den Spaß am Wandern endgültig verleidet. Wer ein leichtes Gehgefühl vorzieht, sollte auf Trekkingstiefel zurückgreifen. Diese sind, im Vergleich zu schweren Bergstiefeln, besonders leicht im Tragegefühl  und durch das verarbeitete Gore-Tex auch für unebenes Gelände geeignet. Beim Klettern kommt es dagegen darauf an, dass man mit den Schuhen einen guten Halt in der Wand findet. Suchen Sie daher nach Möglichkeit ein Outdoor-Geschäft, in welchem Sie die Schuhe an einer Indoor-Kletterwand ausprobieren können.

Auch für längere Touren gut gerüstet

Für längere Wanderungen benötigen Sie nicht nur eine Karte und einen Kompass, sondern auch ein Zelt sowie einen Schlafsack. Achten Sie auch hier auf gute Qualität, wie sie beispielsweise die Firmen Northface und Tatonka bietet. Denn ein guter Schlaf ist gerade bei mehrtägigen Wanderungen besonders wichtig. Das Zelt sollte daher witterungsbeständig und der Schlafsack den nächtlichen Außentemperaturen angepasst sein. Und vor allem gilt: Wählen Sie für Ihre erste Tour beim Wandern wie beim Klettern keine zu lange und schwierige Route.

 

Draußen aktiv mit guter Ausrüstung

Wie beschrieben, kommt es beim Wandern wie beim Klettern vor allem darauf an, gut ausgerüstet und richtig gekleidet zu sein. Anderenfalls kommt es schnell zu Blasen, Erkältungen, Rückenschmerzen oder anderen gesundheitlichen Beschwerden. Ein wichtiger Tipp zum Schluss: kaufen Sie nicht nur einen Rucksack – ein Daypack und ein weiterer für längere Touren dürfen es schon sein.

 

Bild: Paul Schlemmer /shutterstock.com

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*