Stress Symptome richtig erkennen

Stress Symptome
© sk_design – Fotolia.com

Unser Körper sendet uns viele kleine Warnsignale, auf die wir hören sollten, denn mit Ihnen vermittelt er uns, dass es ihm zuviel wird und wie einen Gang zurück schalten sollten. Denn dann sind seine Reserven erschöpft und er brauch Ruhe, um neue Energie tanken zu können.

Probleme mit dem Magen

Unser Magen-Darm-Trakt ist einer unserer Stressmelder. Schüttet unser Körper zuviel Stresshormone, z.b. Kortisol, aus, dann reagiert er empfindlich und krampft sich zusammen. Auch passiert es oft, dass man im Stress vergisst zu essen oder nur schnell ein Fast-Food-Gericht im Laufen hinunterschlingt, was uns wieder auf dem Magen schlägt, denn in Stressphasen sollte man Zucker und zuviel Fleisch meiden. Besser sind kohlenhydrathaltige Essen, wie Nudeln, Kartoffeln oder Haferflocken.

Augenzucken

Das nervöse Augenzucken meldet uns auch, dass es langt. Über die Gründe hierfür sind sich die Experten nicht einig, es könnte entweder an einem Kalzium- oder Magnesiummangel liegen oder aber daran, dass wir in Stresssituationen oft unsere Gesichtsmuskulatur anspannen und die sich dann so sosehr verspannt, dass sie versucht diesen Verspannungen mit Zuckungen entgegen zu wirken. Hier kann ein Homöopathisches Mittel helfen: Agaricus D6, drei mal täglich. Ansonsten: Ein paar Tage Ruhe.

Herpes

Herpes kann sowohl aus Ekel oder aber aus Stress ausbrechen. Wenn wir uns zuviel stressen, dann ist unser Immunsystem nicht so intakt wie sonst – und die Herpesviren, die viele Menschen unentdeckt schon lange in sich tragen – können nicht mehr von unserem Abwehrsystem unterdrückt werden. Und schon sind die Lippen übersäht mit den hässlichen Herpesblässchen. Vorrausschauend kann man vor Stresssituationen, soweit diese planbar sind, bereits Vitamin G Plus Zink einnehmen, das stärkt das Immunsystem. Außerdem sollte man beim ersten Anzeichen von Jucken oder Brennen gleich die Lippen mit Anti-Herpes-Salben einschmieren.
Aber auch hier gilt wieder, so behandeln Sie nur die Symptome, denn der eigentliche Auslöser ist der Stress. Uns unser Körper warnt uns, bevor es zu einem totalen Zusammenbruch kommt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*