Zuckerpeeling für zarte Hände und Füße

zarte Füße mit einer Blume
© BVDC – Fotolia.com

Gerade im Sommer sind schöne Füße und Hände ein Muss. Wann sonst trägt man offene Schuhe, wenn nicht im Sommer und im Urlaub am Strand? Doch leider sind unsere Hände oftmals alles andere als zart, was kann man dagegen tun? Ein Mittel ist das Zuckerpeeling.

Zuckerpeeling selbst gemacht

Für das Zuckerpeeling benötigen Sie einfach Melkfett und etwas Zucker. Am besten für das Peeling ist Rohrzucker geeignet, da sich dieser nicht so schnell auflöst und grobkörniger ist. Mischen Sie das Melkfett und den Zucker zu einer zähen Masse mit der Sie Ihre angefeuchteten Hände und Füße solange einreiben, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Danach waschen Sie die Reste ab und cremen Hände und Füße mit einer Feuchtigkeitscreme ein. Das Ergebnis sind wunderbar zarte Hände und Füße.

Füße pflegen

Bevor Sie offene Schuhe tragen, sollten Sie Ihre Füße richtig pflegen. Entfernen Sie die überschüssige Hornhaut mit einer Raspel oder einer Hornhautfeile. Dann cremen Sie die betroffenen Stellen ein und kümmern sich um Ihre Fußnägel. Diese sollten Sie kürzen und in Form feilen, sowie einen schönen Nagellack auftragen. Wenn Sie wollen, können Sie davor auch noch ein Fußbad nehmen, das entspannt und macht zusätzlich zarte Füße. Wenn Sie das alles erledigt haben, steht einem Tag mit offenen Schuhen nichts mehr entgegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*