Abnehmen ohne Hunger: Sattmacher Rezepte

Rinderfilet mit Kartoffeln und Bohnen
© Bernd Jürgens – Fotolia.com

Gerade nach der Faschingszeit, die mit herrlichen Krapfen und Alkohol gefeiert wurde, zeigt die Waage wieder etwas mehr an, als den meisten lieb ist. Jetzt in der Fastenzeit können Sie sich Ihren inneren Schweinehund packen und endlich den überzähligen Kilos zu Leibe rücken. Wir haben einige Sattmacher Rezepte für Sie zusammengestellt, die zwar satt machen, sich aber nicht auf der Waage in Form von unbeliebten Kilogramm bemerkbar machen.

Die Sattmacher Rezepte

Die Sattmacher Diät Rezepte haben nicht mehr als 500 Kilokalorien, jedoch eine Menge Nährstoffe, weil sie zwar beim abnehmen helfen, jedoch keine Mangelerscheinungen hervorrufen sollen.  Zu einem ausgewogenen Speiseplan zum Abnehmen ohne Hunger gehören reichlich Gemüse, Salat, Fisch, mageres Fleisch oder würziger Käse sowie Kartoffeln, Reis, Nudeln oder Brot.

Rinderfilet auf Bohnen mit Rosmarinkartoffeln

Die Mengenangaben beziehen sich auf 2 Personen. Zunächst benötigen Sie: 500 g Kartoffeln, 2 EL Olivenöl, 2 Zweige Rosmarin, 1 Zwiebel, 1 rote Paprikaschote, 1/2 TL gekörnte Brühe, 250 g Rinderfilet, 300 g geputzte grüne Bohnen (evtl. tiefgekühlt), Salz, Pfeffer, edelsüßes Paprikapulver, 1 EL roter Balsamico-Essig. Zuerst müssen Sie alles vorbereiten. Also die Kartoffeln kochen, die Zwiebeln hacken, die Paprikaschote in Streifen schneiden, das Filet mit Öl einpinseln und mit Pfeffer und Rosmarin würzen. Bei mittlerer Hitze können Sie nun das Fleisch kurz von beiden Seiten anbraten und dann herausnehmen. Jetzt die Zwiebel und Paprika im Bratfond andünsten, etwas Wasser und die Brühe unterrühren. Geben Sie die Bohnen dazu und lassen Sie das Ganze zugedeckt etwa 8 Minuten köcheln. In der Zwischenzeit können Sie die Kartoffeln pellen, grob Würfeln und in Öl und mit Rosmarin anbraten, danach mit Salz abschmecken. Zuletzt das Gemüse mit Gewürzen und Essig abschmecken und das Fleisch kurz darin erhitzen. Besonders appetitlich wirkt es, wenn Sie es in Scheiben schneiden und auf dem Gemüse anrichten.

Ofenkartoffeln mit Feta-Dip und Feldsalat

Das Gericht ist auch wieder für zwei Personen berechnet. Sie benötigen: 600 g Kartoffeln, 2 EL Öl, Salz, Currypulver, edelsüßes Paprikapulver, 75 g Feta (Schafskäse), 1 Becher (150 g) Naturjoghurt 1,5% Fett, 2 EL Sauerrahm, Saft von 1 Zitrone, Salz, Pfeffer, gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Kresse, Minze), für den Salat: 150 g geputzter Feldsalat, Essig, Salz, Pfeffer, 1 EL Öl. Zunächst sollten Sie wieder die Kartoffeln waschen, putzen und schälen. Je nach Geschmack können Sie sie in Spalten schneiden oder halbieren. Geben Sie die rohen Kartoffeln auf ein Blech, das Sie vorher mit Backpapier ausgelegt haben. Verrühren Sie 2 EL Öl mit Salz, Curry und Paprika und bestreichen Sie die Kartoffeln an den Schnittflächen mit dem Gemisch. Stellen Sie den Backofen auf 180°C und lassen Sie die Kartoffeln 15 Minuten garen. Für den Dip zerbröckeln Sie den Feta mit einer Gabel und verrühren ihn mit Joghurt, Rahm, Zitronensaft, Gewürzen und Kräutern. Servieren Sie nun alles zusammen und lassen Sie es sich schmecken. Weitere Rezepte finden Sie hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*