Pickel und Akne – was sie auslöst und was man dagegen tun kann

Pickel
© soupstock – Fotolia.com

Oft kommt es uns so vor als ob Pickel genau dann auftauchen, wenn man sie gerade gar nicht haben kann: Vor dem ersten Date, beim Bewerbungsgespräch oder bei anderen wichtigen Terminen. Doch dem ist eigentlich gar nicht so, denn Pickel werden, anders als Herpes, nicht durch Stress ausgelöst. Meistens kommt es nur so vor, als ob gerade dann viele Pickel entstehen, dem ist aber nicht so, sondern wir wollen nur besonders gut ausschauen und deswegen fällt uns jeder kleiner Pickel sofort auf. Allerdings gibt es einige Dinge, die Pickel begünstigen.

Süßes und Co

Eine Sache, die zu vermehrten „Pickelattacken“ führen kann, ist der Genuss von Schokolade. Auch Fast Food kann die Pickelbildung anreizen und vor wichtigen Terminen sollte man also lieber darauf verzichten, wenn man weiß, dass man zu Pickeln oder Akne neigt. Auch Kuhmilch und Bier wurden als Auslösefaktoren erkannt. Zudem ist Rauchen nicht nur schädlich für unsere Gesundheit, sondern auch durch das Nikotin können vermehrt Pickel entstehen. Eine Studie zeigt auch, dass sich oft die Regelblutungen von Frauen und Mädchen durch eine vermehrte Pickelbildung ankündigt.

Sport hilft

Sport dagegen reguliert die Drüsen und ist deswegen gut für die Haut – und schlecht für Pickel oder Akne. Besondern Sport im Freien lohnt sich, denn auch die UV-Strahlen der Sonne sind ein besonders guter Pickelgegner. Ist der Pickel allerdings erst mal da, dann sollte er auf keinen Fall ausgedrückt werden, denn sonst kann es passieren, dass der Pickel nach innen aufplatzt und die Bakterien in tiefere Hautschichten gelangen, damit wird die Entzündung der Haut nur noch schlimmer und unansehlicher. Nur wenn der Pickel schon „reif“ ist, also eine gelbe Kuppe hat, kann er vorsichtig mit Hilfe eines Kosmetiktuches ausgedrückt werden. Bei starker Akne ist es allerdings ratsam, zu einem Hautarzt zu gehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*