Falsche Ernährung begünstigt unreine Haut

Pickel
© soupstock – Fotolia.com

Die richtige Ernährung ist immens wichtig für uns und unseren Organismus. Wenn wir uns falsch bzw. ungesund ernähren, dann zeigt uns das unser Körper auch, eben mit Übergewicht oder aber auch mit unreiner Haut.

Fett und Zucker sind Gift für die Haut

Mehrere Studien belegen, dass zuckerreiche Ernährung Pickel und Mitesser entstehen lässt. Ebenso begünstigt auch eine fettreiche Ernährung unreine Haut, da sich Bakterien und Keime besser in einer fetthaltigen Haut entwickeln und vermehren können. Aus diesem Grund sollte man auf Süßigkeiten und sehr fettes Essen verzichten, wenn man sowieso schon zu unreiner Haut neigt.

Was besser ist

Ebenso wie es „schlechte“ Nahrungsmittel für unsere Haut gibt, finden sich natürlich auch „gute“. Obst und Gemüse sollten sowieso 5x täglich auf dem Speiseplan stehen, aber wer unter unreiner Haut leidet, kann ruhig noch kräftiger zulangen, denn diese sind besonders gut für unsere Haut. Im Mineralwasser sind auch Mineralien, die sich positiv auf unser Hautbild auswirken können.

Eisen und Zink

Eisen ist ein wichtiges Spurenelement und für den Sauerstofftransport in unserem Organismus verantwortlich. Haben wir also vermehrt Eisen im Körper, so kann auch die unreine Haut besser mit dem Sauerstoff versorgt werden und wirkt dadurch frischer und glatter. Zink wird auch sehr häufig bei unreiner Haut empfohlen, da es Entzündungen bekämpft, besonders die in der Haut. Auf diese Weise sorgt auch Zink für ein klareres Hautbild. Dieser Stoff findet sich vor allem in Hülsenfrüchten, wie Linsen oder Bohnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*