Pflegemasken für die Haut zum Selbermachen

Pflegemaske, die einer Frau aufgetragen wird
© Tyler Olson – Fotolia.com

Wer kennt das nicht, in einer Stunde hat man ein Date oder einen anderen wichtigen Termin. Und so gerne hätte man jetzt noch eine Pflegemaske aufgetragen, um die Haut schöner erscheinen zu lassen, doch natürlich hat man nichts mehr im Haus. Aber um einkaufen zu gehen, fehlt die Lust oder die Zeit. Da auch wir diese Situation kennen, geben wir Ihnen einige Tipp, wie Sie schnell und unkompliziert selber eine Pflegemaske herstellen können.

Die ganz einfache Variante

Wenn Sie ganz wenig Zeit haben und zudem kaum etwas im Haus, dann bietet sich diese Pflegemaske für Sie an, denn Sie ist besonders schnell und einfach selbst gemacht: Die Tagescrememaske. Nehmen Sie einfach Ihre Tagescreme und rühren Sie eine Zutat Ihrer Wahl unter, die gut für Ihre Haut ist, zum Beispiel Honig oder Olivenöl. Schmieren Sie die Mischung dick auf Ihre Haut und lassen Sie sich 20 bis 30 Minuten einwirken, danach können Sie die Reste mit einem einfach Papiertuch oder Wattepad abwischen.

Zutaten für die Pflegemaske

Damit Sie wissen, was Ihrer Haut hilft, nennen wir Ihnen hier einige einfach Zutaten, die Sie unter Ihre selbst gemachte Maske rühren können. Eine Maske mit einem halben, pürierten Pfirsich belebt Ihre Haut und glättet sie zusätzlich. Erfrischend wirken auch pürierte Erdbeeren, die sie unter die Mischung geben. Besonders gut für trockenen Haut ist Butter, denn die Butterfette wirken sich positiv auf die Haut aus. Geben Sie je 2TL Maske auch 2TL Butter hinzu.

Aufwendigere Masken

Die Grundlage, also die Tagescreme bleibt auch bei diesen Varianten der Maske erhalten, nur verwenden Sie jetzt mehr als eine weitere Zutat. Besonders geeignet bei müder Haut ist folgende Pflegemaske: 1EL Hautcreme vermischen Sie mit einem Eigelb und 3 Tropfen Lavendel- oder Rosenöl. Danach erhitzen Sie die Mixtur im Wasserbad und tragen Sie auf Ihre Haut auf. Nach 15 Minuten Einwirkzeit können Sie die Maskenreste mit lauwarmen Wasser abwaschen. Gegen gerötete oder gereizte Haut hilft eine Maske aus Heilerde und Quark. Geben Sie je einen Esslöffel Tagescreme, Heilerde und Quark in einen Behälter und verrühren Sie es mit einem Eigelb. Diese Maske tragen Sie jetzt auf Ihr Gesicht auf und lassen es eintrocknen. Ein weiterer Geheimtipp unter den selbstgemachten Masken ist die Bananen-Quark Maske, diese hilft bei zarter und strapazierter Haut. Zerdrücken Sie dafür eine Banane und vermengen Sie diese mit 2 EL Quark, diese Mischung geben Sie wiederum auf Ihre Haut und lassen Sie eintrocknen. Sie sehen, eine gute Pflegemaske ist leicht selbstgemacht und dazu noch kostengünstig.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*