Abgelaufene Medikamente – Wo entsorgen?

verschiedene Arzneimittel
© Maria Brzostowska – Fotolia.com

Wer kennt das nicht, lange Zeit liegen die Medikamente im Schrank und wenn man sie dann mal wieder benötigt, entdeckt man, dass sie bereits abgelaufen sind? Doch wohin mit der abgelaufenen Arznei? Kann man sie noch verwenden?

Einnahme abgelaufener Medikamente

Die wichtigste Information ist, dass keine abgelaufenen Medikamente mehr eingenommen werden sollen. Sie müssen zwar nicht unbedingt gesundheitsgefährdend sein, doch der Wirkstoff kann bereits nicht mehr wirksam sein. Bei einigen Medikamenten kann es auch wirklich gefährlich werden, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde. Das gilt gleichermaßen für rezeptfreie und rezeptpflichtige Medikamente.

Entsorgung ohne besonderen Hinweis auf dem Beipackzettel

Sollten Sie keinen besonderen Hinweis zur Entsorgung auf dem Beipackzettel finden, dann gibt es einige Grundsätze an die Sie sich halten können. Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass Altmedikamente zum s.g. „Siedlungsabfall“ gehören, was bedeutet, dass sie im normalen Haushaltsmüll entsorgt werden können. Da seit dem 1.Juni 2005 der Siedlungsmüll erst verbrannt, dann biologisch-chemisch vorbehandelt und erst danach in Deponien gelagert wird, ist dieser Entsorgungsweg auch durchaus geeignet für abgelaufene Medikamente. Denn durch die Vorbehandlungen werden mögliche Schadstoffe in der Arznei unwirksam gemacht und gefährden aus diesem Grund auch nicht die Sauberkeit unseres Grundwassers.

Weitere Hinweise

Damit eventuell vorhandene Schadstoffe in den abgelaufenen Medikamenten nicht in das Grundwasser kommt, sollten Sie darauf verzichten die Altmedikamente über die Toilette oder den Abfluss zu entsorgen. Aus demselben Grund sollten Sie es auch vermeiden Gläser mit Medikamentenresten mit Wasser auszuspülen und ins Waschbecken zu kippen. Dieses Verhalten kommt auch der Umwelt zugute und unsere Trinkwasserqualität bleibt erhalten.

Andere Entsorgungsmöglichkeiten

Viele Apotheken bieten auch die Möglichkeit an, abgelaufene Medikamente zurückzunehmen, allerdings kann dies jeden Apotheke individuell entscheiden. In vielen Städten und Gemeinden gibt es daneben auch die Möglichkeit, seine abgelaufenen Medikamente an besonderen Einrichtungen abzugeben, z.B. bei s.g. „Medi-Tonnen“ oder an speziell eingerichteten Schadstoffsammelstellen. Stehen allerdings auf dem Beipackzettel besondere Hinweise zur Entsorgung des Medikaments, dann sollten Sie sich daran auch halten, denn es hat durchaus einen Hintergrund, warum diese abgelaufenen Medikamente anders entsorgt werden sollen als herkömmliche Arznei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*