Fitness überholt Fußball

Fitnessgruppe im Fitnessstudio
© Dragan Trifunovic – Fotolia.com

Fitness ist inzwischen beliebter als Fußball. 7,07 Millionen Mensch besuchen regelmäßig eins der 6000 Fitnessstudios in Deutschland. Nicht mitgezählt sind hierbei alle, die Fitness außerhalb eines Fitnessstudios machen, sei das nun die private Pilatesgruppe oder die Freundinnen beim Joggen. Fußballvereine haben dagegen nur 6,68 Millionen Mitglieder – weniger als die Fitnessstudios. Dazu kommt, dass die meisten Mitglieder der Fußballvereine, selbst gar nicht Fußballspielen, sondern sich nur die guten Plätze bei den Spielen sichern wollen.

Was Fitness so beliebt macht

Fitness kann jeder. Man muss nicht besonders talentiert sein und man muss keinen dicken Geldbeutel haben, denn auch ein Handtuch daheim auf dem Wohnzimmerboden langt aus, damit ich zusammen mit der Fitnessgruppe auf Bayern 3 Fitness betreiben kann. Da sieht auch keiner, dass ich nicht die neuesten Sportschuhe habe oder gerade nicht geschminkt bin. Und für meine überzähligen Pfunde muss ich mich auch nicht schämen.

Fitnessstudios längst nicht mehr nur für Bodybuilder

In den Fitnessstudios tummeln sich schon längst nicht mehr nur die Typen mit Armen wie Arnold Schwarzenegger, sondern Leute wie Du und Ich. Eben Normalos, die einen Ausgleich zu ihrem stressigen Beruf suchen, die ein paar Pfunde abnehmen wollen oder die etwas für ihren Rücken tun wollen. Auch viele ältere Menschen sieht man jetzt in den Studios und damit meine ich nicht die Generation 40+ sondern eher die Generation 70+, die auch wert auf körperliche Fitness legen. Dieses Klientel möchte keine Bodybuilder hervorbringen, aber sie würden gerne die 3 Treppen in ihre Wohnung ohne Verschnaufpause schaffen.

Immer mehr Wert auf Lebensqualität

Sport macht glücklich und verbessert die Lebensqualität, das ist ein Fakt, den inzwischen fast jeder weiß. Hat man die entsprechende körperliche Fitness, fühlt man sich gesünder und glücklicher und das sieht man einem auch an. Der Rücken schmerzt nicht mehr und beim kurzen Sprint zum Bus kommt man nicht gleich aus dem Atem. Diese Sachen sind vielen Leuten immer wichtiger, sie wollen gesund leben – und länger. Deswegen besuchen sie ein Fitnessstudio, ernähren sich gesünder oder treffen sich in der Freizeit mit Freunden, um Fitness zu betreiben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*