Herzprobleme: Kleine Menschen haben größere Herzprobleme

Zeichnung eines menschlichen Herzes
© hakan çorbacı – Fotolia.com

Die Körpergröße scheint für unsere Gesundheit doch eine größere Rolle zu spielen als bisher angenommen. Demnach haben kleine Menschen ein größeres Risiko, an einer Herzerkrankung zu erkranken als größere Menschen.

Studie

Finnische Forscher kamen zu diesem Ergebnis als sie bei 53 Studien bei rund drei Millionen die Körpermaße in ein Verhältnis mit dem Herzen gestellt haben. Laut diesen Studien tragen kleine Menschen ein anderthalbmal so großes Risiko in sich, später Herzprobleme zu erleiden. Das Geschlecht spielt dabei keine Rolle. Als klein galten in der Untersuchung alle Menschen mit einer geringeren Körpergröße als 1,61m, als große diejenigen, die größer als 1,74m waren. Wenn man die Körpergröße allerdings auf die Geschlechter aufschlüsselt, dann galt eine Frau unter 1,53m als klein und über 1,64m als groß. Ein großer Mann war über 1,78, groß, ein kleiner unter 1,65m.

Ursache noch unklar

Jedoch ist es noch nicht klar, warum die Körpergröße in Zusammenhang mit Herzproblemen eine so große Rolle spielt. Bislang gibt es noch die verschiedensten Vermutungen darüber. Eine davon ist, dass eventuell kleine Blutgefäße schneller verstopfen oder den Schwankungen des Blutdrucks mehr unterliegen als größere. Trotzdem müssen kleine Menschen jetzt nicht beunruhigt sein, denn die Körpergröße ist nur einer von vielen Faktoren. Wer auf eine gesunde Ernährung, ein gesundes Körpergewicht und ausreichend Bewegung achtet, kann viel mehr Einfluss auf das Herzproblemrisiko nehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*