Pollenflug 2010: Alarm für Birkenallergiker

Birkenblüten
© beatuerk – Fotolia.com

Laut dem Deutschen Allergie- und Asthmabund soll es dieses Jahr vermutlich vermehrt zum Flug von Birkenpollen kommen. Ungefähr alle zwei Jahren produzieren die Birken besonders viele Pollen, 2010 ist  wahrscheinlich ein solches „Mastjahr“. Trifft dies zu, dann wird es ein besonders hartes Jahr für Allergiker der Birken.

Regionale Unterschiede im Pollenflug

Sicher voraussagen kann man ein Mastjahr mit erhöhtem Birkenpollenflug nicht, denn zum einem hat der Pollenflug noch nicht begonnen und zum anderem gibt es auch regionale Unterschiede im Verhalten der Birken. Während in Nordrhein-Westfalen die Jahre 2004, 2006 und 2008 einen überhöhten Pollenflug der Birken zeigten, sind es in Sachen die Jahre 2003, 2006 und 2008. Gar nicht in ein Schema pressen lässt sich Baden-Württemberg: Dort registrierte man lediglich 2007 mehr Birkenpollen als sonst.

Der Pollenflug steht kurz bevor

Meistens beginnt die Birke Ende März mit ihrem Pollenflug, also schätzungsweise in den nächsten Tagen. Zu Ende ist die Birkenzeit dann im Mai, doch bis dahin müssen die Allergiker wohl leiden. Besonders in der Stadt rufen die Birkenpollen oft eine Allergie hervor. Man vermutet, dass das Gemisch aus Feinstaub und Birkenpollen dafür verantwortlich ist, denn die Mischung verursacht eine stärkere allergische Reaktion als die Pollen alleine.

Vorbeugung bei einer Allergie

Sollten Sie unter einer Birkenstauballergie leiden, dann können Sie bereits jetzt Vorsorge leisten. Besorgen Sie sich schon jetzt Ihre Allergiemedikamente, damit Sie gewappnet sind, sobald die Pollen fliegen. Cromoglicinsäure und Nedocromil können die allergische Reaktion abschwächen, wenn sie schon vor dem Pollenflug verabreicht werden. Außerdem können Sie schon jetzt Pollenschutzgitter an Ihren Fenstern anbringen und in Ihrem Auto einen Pollenfilter einbauen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*