Richtig Joggen macht schlau!

Richtig Joggen macht schlau!

Dass ein regelmäßiges Lauttraining unsere Kondition verbessert, unsere Fettdepots schmelzen lässt und gut für unser Herz und unseren Kreislauf ist, wissen wir in der Regel bereits. Doch Joggen macht auch schlau, denn es wirkt sich positiv auf das Gedächtnis aus. Forscher Cambridge University gelangten zu dem Ergebnis, dass regelmäßiges Joggen dazu führt, dass vermehrt Gehirnzellen gebildet werden, die die Gedächtnisleistung steigern.

Bis jetzt nur bei Tieren erwiesen

Allerdings galt diese Studie nur Mäusen, die in zwei Gruppen geteilt wurden. Die eine Gruppe erhielt Laufräder, der anderen wurden diese entzogen. Nachdem die Tiere einige Zeit getrennt voneinander gehalten wurden, überprüften die Wissenschaftler ihr Erinnerungsvermögen. Während dieser Untersuchung kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass die Mäuse, die sich an den Laufrädern bewegen konnten und dies auch taten, mehr Gehirnmasse hatten als ihre Artgenossen, die keine Möglichkeit besaßen, zu rennen.

Ursache nicht geklärt

Eine Vermutung bleibt, warum dies so ist. Das Forscherteam ist der Meinung, dass die Bildung der Gehirnzellen mit dem erhöhten Wert der Hormone oder aber mit der stärkeren Blutzirkulation zusammenhängt. Es sei sehr stark zu erwarten, dass dies bei Menschen auch so sei. Doch dass Joggen uns tut gut, wissen wir ja schon lange, neuere Studien belegen auch, dass es bei Depressionen hilf und unseren Stress vermindert. Warum sollte es uns also nicht auch schlauer machen?

Bild: © Franz Pfluegl – Fotolia.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*