Sommergrippe

kranke Frau
© photoillustrator.eu – Fotolia.com

Obwohl gerade hohe Temperaturen herrschen, leiden viele Menschen zur Zeit wieder unter der Sommergrippe. Genauso wie bei der normalen Grippe, wird die Sommergruppe durch Viren ausgelöst.

Verbreitung

Das Problem in der heißen Jahreszeit ist, dass in vielen Büros Klimaanlagen eingesetzt werden. Diese verbreiten die Viren natürlich im ganzen Gebäude. Außerdem brutzeln viele sehr lange in der Sonne und denken nicht daran, dass sie damit auch ihr Immunsystem schwächen. In den Autos wird der verschwitzte Körper der Zugluft durch die offenen Fenster oder wieder der Klimaanlage ausgesetzt. Das macht der Sommergrippe natürlich ein leichtes Spiel

Symptome der Sommergrippe

Die Symptome der Sommergruppe sind denen der Wintergrippe sehr ähnlich. Man fühlt sich schlapp und müde, möchte am den Tag am liebsten im Bett verbringen. Hinzu kommen Schnupfen und Halsweh, nicht selten auch Gliederschmerzen. Fieber ist fast immer ein Symptom und auch Übelkeit, Erbrechen und Durchfall können auftreten.

Behandlung

Während eines Infekts braucht der Körper viel Flüssigkeit, trinken Sie deswegen ausreichend Wasser und Tee. Gegen das Fieber können Sie Wadenwickel machen oder aber auch fiebersenkende Arzneien. Vitamin C und Zink unterstützt das Immunsystem und mobilisiert die Selbstheilungsprozesse des Körpers. Schlafen Sie viel und kurieren Sie die Grippe aus. Sollten Sie von allgemeiner schlechter Gesundheit sein oder schon älter sein, dann suchen Sie Ihren Arzt auf, denn mit einer Sommergrippe ist nicht zu spaßen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*