Tipp: Melone an heißen Tagen

Wassermelone
© MacJac – Fotolia.com

In den nächsten Tagen soll wieder eine Hitzewelle über Deutschland hereinbrechen. Wenn es so warm ist, soll man auch genügen trinken. Das ist gar nicht immer so einfach. Und richtig Hunger hat man auch nicht, aber Moment, bei beiden Problemen kann die Wassermelone Abhilfe schaffen!

Melone eisgekühlt

Eine Melone ist sehr gut für unseren Organismus, da sie sehr viel Wasser enthält. Auf diese Weise können wir einen Teil unseres Flüssigkeitsbedarf mit einer Wassermelone denken. Da viele Leute bei der Hitze keine große Lust auf üppige, heiße Mahlzeiten haben, kommt die Melone da genau richtig, einfach 10 Minuten in den Gefrierschrank und dann genießen. Schmeckt super und ist auch noch gesund!

Melone als Jungbrunnen

Die Wassermelone enthält Karotene, die in unserem Darm durch Enzyme und Bakterien in Vitamin A umgewandelt wird. Dieses gelangt dann wieder in unseren Blutkreislauf und kann uns dort wieder vor Viren und Keimen schützen – und unsere Haut jung und straff halten. Außerdem enthalten Melonen B6, das wichtig für die Eiweißsynthese in unserem Körper ist. Auch Vitamin B3, Folsäure und besonders viel Vitamin C sind in der Melone enthalten. Ein weiteres Plus hat die Wassermelone auch noch: Sie enthält kaum Kalorien, ist also auch noch gut für unsere Figur.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*