Sportverletzungen vorbeugen

Sportverletzung im Knie
© kogge – Fotolia.com

Sport ist sehr wichtig für unsere Gesundheit und unser allgemeines Wohlbefinden, das beweisen immer wieder neue Studien. Doch trotzdem sollte man nicht zu leichtfertig mit dem Sport beginnen, denn dann kann es sehr schnell zu einer schmerzhaften Sportverletzung kommen, die eigentlich leicht hätte verhindert werden können.

Die richtige Einstellung

Es ist sehr wichtig, dass wir Sport nicht als aufgezwungen empfinden. Wer nach dem Motto „Sport ist Mord“ Sport treibt und dem es eigentlich keinen Spaß macht und Sport nur als lästiges Übel ansieht, der hat von vorneherein eine negative Einstellung zu seiner sportlichen Betätigung und damit steigt das Risiko für eine Verletzung. Aus demselben Grund ist es auch wichtig, sich die richtige Sportart auszusuchen. Stellen Sie sich die Frage „Was macht mir Spaß?“ und „Was ist für mich möglich?“.  Denn leider überschätzen sich viele Sportanfänger und  wählen eine extreme Sportart bei der sie entweder schnell die Lust verlieren, weil sie diese nicht richtig beherrschen oder aber sie verletzen sich, weil sie den Sport falsch ausführen.

Vorbeugung

Wer gesundheitliche Probleme hat und lange keinen Sport betrieben hat oder betreiben konnte, sollte sich vorher gründlich von seinem Arzt durchchecken lassen und mit ihm abklären, ob der gewählte Sport für den Patienten auch zumutbar ist. Bei dem sportmedizinischen Check werde Herz, Lunge, Blut, Bewegungsapparat, aktuelle Lebensumstände sowie die seelische Befindlichkeit überprüft und Risiken abgeklärt.

Ausstattung

Achten Sie unbedingt auf die richtige Ausstattung für Ihren Sport, denn häufig kann die falsche Ausrüstung fatale Folgen haben und es kann zu Sportverletzungen kommen. Das Motto heißt hierbei „schützen und stützen“. Lassen Sie sich von einem Trainer oder in einem Sportfachgeschäft beraten. Gerade das Schuhwerk ist sehr wichtig, denn verschiedene Sportarten erfordern verschiedene Schuhe. Beispielsweise ist ein Wanderschuh nicht mit einem Joggingschuh zu vergleiche, doch auch ein Tennisschuh ist ganz anders aufgebaut wie der Joggingschuh.

Aufwärmen und allgemeine Tipps

Aber das allerwichtigste, um Sportverletzungen zu vermeiden, ist das richtige Aufwärmen. Wenn die Muskel noch nicht „auf Betriebstemperatur“ eingestellt sind, dann kann es zu schlimmen Verletzungen, wie Zerrungen oder Verstauchungen, kommen. Zuletzt geben wir Ihnen noch ein paar allgemeine Tipps hinsichtlich einer Sportverletzung. Bereiten Sie Ihren Körper speziell auf Ihre Sportart vor, denn jeder Sport beansprucht andere Muskelgruppen. Achten Sie unbedingt auf die richtige Ausrüstung und sparen Sie keineswegs bei den Schuhen. Überschätzen Sie sich nicht selbst und steigern Sie langsam die Trainingsintensität. Trinken Sie während des Training ausreichend Wasser, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Wenn Sie Schmerzen verspüren, dann unterbrechen Sie sofort das Training, sollten die Schmerzen länger anhalten, dann suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Außerdem sollten Sie nie verletzt oder erkrankt trainieren, denn das kann schlimme Folgen haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*