Untergewicht

untergewichtige Frau
© Jane Doe – Fotolia.com

Schimpfnamen wie Bohnenstange, Spargeltarzan oder Klappergestell bekommen sie häufig zu hören – untergewichtige Personen. Wenn man nicht gerade als Model arbeitet kann einem Untergewicht sehr belasten, denn es ist, genauso wie Übergewicht, nicht gesund. In Deutschland leiden rund 2 Millionen Menschen darunter. Davon ist der überwiegende Teil weiblich.

Gründe

Die Ursachen sind keineswegs nur Essstörungen, sondern auch Leute, die einfach nicht zunehmen können, das kann genetisch bedingt sein oder an einer Stoffwechselkrankheit liegen. Von den „normalen“ unter uns werden sie oft beneidet, können sie doch essen, „was sie wollen“ und nehmen nicht zu. Doch die Betroffen sehen ihr Untergewicht meistens nicht als Gabe, sondern als extremen Nachteil. Eine mögliche Ursache liegt auch in einer chronischen Erkrankung des Darms oder anderen Krankheiten wie AIDS oder Krebs.

Untergewicht – Unterernährung

Wer untergewichtig ist, ist nicht automatisch unterernährt. Untergewichtig ist, wer einen Body Mass Index (BMI) unter 18 hat. Wie man diesen errechnet, haben wir bereits in einem anderen Artikel erklärt. Unterernährt ist, wer nicht genug Nährstoffe aufnehmen kann oder nicht verwerten kann. Dieses Problem tritt häufig in den Entwicklungsländern auf. Untergewicht spielt aber auch in unserer Gesellschaft eine große Rolle, immer häufiger leiden auch Senioren darunter.

Gesundheit

Es tut unserem Körper nicht gut, wenn wir zu wenig Gewicht auf die Waage bringen. Untergewichtige Menschen haben ein größeres Infarktrisiko als Normalgewichtige. Ebenso leiden sie häufiger unter Osteoporose. Außerdem ist das Immunsystem allgemein nicht ganz so sehr auf Trapp wie bei Menschen mit normalen Gewicht. Es bringt also keinen gesundheitlichen Vorteil, wenig zu wiegen, denn am gesündesten ist noch immer das Normalgewicht. Weder Über- noch Untergewicht sind gut!

Behandlung

Am wichtigsten ist es, den Grund für das Untergewicht zu ermitteln. Man muss darauf achten, das Gewicht nicht um jeden Preis zu erhöhen, etwa mit Schlagsahne, denn Schlagsahne erhöht auf Dauer nur den Cholesterinspiegel. Es ist notwendig das Gewicht gesund zu erhöhen und mögliche Mängel auszugleichen. Oftmals wird Astronautennahrung oder eine Ernährungssonde eingesetzt, wenn eine normale, kalorienerhöhte Ernährung nicht hilft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*