Ananasdiät: Warum sie nur als Entschlackung geeignet ist

frische aufgeschnittene Ananas
© Andre – Fotolia.com

Es gibt einige prominente Frauen, die auf die Ananasdiät schwören. Auch wir haben sie Ihnen bereits vorgestellt, dabei jedoch schon erwähnt, dass sie nur kurzfristig gemacht werden soll. Jetzt erklären wir Ihnen, warum die Ananasdiät mehr eine Entschlackung also eine echte Diät ist.

Vorsicht vor Unterversorgung

Wie bei allen Diäten, die nur aus einem Nahrungsmittel besteht, kommt es auch bei der Ananasdiät sehr schnell zu einer Unterversorgung mit Vitaminen, Ballaststoffen, Mineralstoffen und Eiweißen. Der schnelle und hohe Gewichtsverlust kommt nur durch den hohen Wasserverlust zustande, es sind also keine Fett-Kilos, die Sie bei dieser Diät verlieren. Allerdings ist die Ananasdiät als Entschlackungskur über 2 oder 3 Tage sehr zu empfohlen.

Ananasdiät „light“

Über einen längeren Zeitraum kann man auch die Ananasdiät „light“ machen, denn dies ist eine mildere Form. Bei dieser Diät nimmt man eiweißhaltige Nahrung und viel Ananas zu sich, jedoch keine Kohlenhydrate. Bei dieser kohlenhydratarmen Diät dürfen Sie keine Nudeln, Kartoffeln, Brot oder sonstige Kohlenhydrate zu sich nehmen, diese werden ersetzt durch die Ananas.

Ananas zum Frühstück

Uschi Glas schwört bereits seit Jahren auf die Ananas zum Frühstück. Laut Glas ist es ihr nur so möglich, ihr Gewicht zu halten. Früher machte die Schauspielerin auch die radikale Ananasdiät bis sie davon abgekommen ist. Jetzt frühstückt sie ausschließlich Ananas und sonst nichts, isst aber ansonsten normal.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*