Hörgeräte – Tipps für den Alltag und zur Pflege

Hörgerät, das ein Mann trägt
© dotweb.dk – Fotolia.com

Zwischen 15 und 20 Millionen Deutsche leiden unter Hörproblemen. Viele unter ihnen versuchen mit Hilfe eines Hörgeräts den Alltag besser zu meistern. Wir geben Ihnen einige hilfreiche Tipps, wie Sie mit dem Gerät umgehen sollten und wie Sie ihm die richtige Pflege angedeihen lassen.

Neue Situation für uns und unser Gehirn

Ein Hörgerät wird in der Regel maßangefertigt, denn jedes Ohr ist anders. Die meisten Hörgeschädigten brauchen allerdings einige Zeit, um sich an das Hörgerät zu gewöhnen. Das liegt nur zum Teil an der technischen Handhabe, eher kompliziert ist es, wieder mit einer normalen Geräuschkulisse umzugehen, nachdem man lange Zeit all diese Geräusche nicht wahrgenommen hat. Diesen Umgang hat auch unser Gehirn verlernt, also muss auch dieses sich erst wieder an die neue Situation gewöhnen. Es muss erst wieder lernen, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und seinen natürlichen Filter über alles Gehörte zu legen. Das alles braucht allerdings ein wenig Zeit, deshalb geben wir Ihnen auch Tipps für die Übergangszeit.

Tipps zur Gewöhnung an das Hörgerät

Tragen Sie das Gerät sooft, wie es möglich ist, denn desto öfter und länger Sie es benutzen, umso schneller können Sie und Ihr Gehirn sich daran gewöhnen. Vermeiden Sie in der ersten Zeit große Menschengruppen, in denen viele Gespräche durcheinander laufen, denn das verwirrt Ihr Gehirn. Gehen Sie lieber mit Ihrem Partner spazieren, anstatt sich mit der ganzen Familie in einer Kneipe zu treffen, wo vielleicht noch zusätzlich laute Musik gespielt wird. Senken Sie für die Anfangszeit den Lärmpegel in Ihrem Haushalt, d.h. lassen Sie nicht ununterbrochen Fernseher und Radio im Hintergrund laufen, damit erschweren Sie nur die Gewöhnung an das Hörgerät.

Tipps zu Reinigung und Pflege

Ein Hörgerät kann nur dann einwandfrei funktionieren, wenn es regelmäßig gereinigt und gepflegt wird. Aus diesem Grund sollte die Hörhilfe jeden Tag gereinigt werden, das Gerät selbst mit einem trockenen Tuch und das Ohrpassstück sollte über Nacht in eine Reinigungsflüssigkeit gelegt werden, die es im Laden zu kaufen gibt. Das Gerät sollte möglichst wenig Feuchtigkeit ausgesetzt werden, deswegen sollten Sie es beim Duschen, Schwimmen und auch bei Regen, dem Sie schutzlos ausgeliefert sind, abgenommen werden. Außerdem sollten Sie es auch entfernen, bevor Sie Haarspray verwenden, denn dieses verklebt die Feinmechanik des Hörgeräts. Zudem sollte man das Hörgerät außerhalb von extremem Temperaturen lagern, also weder in eisiger Kälte noch in übergroßer Hitze liegen lassen. Wenn Sie diese einfachen Tipps für Ihr Hörgerät beachten, dann wird es eine größere Lebensdauer aufweisen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*