Zähne richtig putzen

dentist © Sandor Kacso - Fotolia.com
© Sandor Kacso – Fotolia.com

Damit Zähne lange gesund bleiben, müssen sie richtig geputzt werden. Laut einer Statistik putzen sich in Deutschland nur rund 20% der Einwohner regelmäßig ihre Zähne und diese Zahnreinigung dauert im Schnitt nicht länger als fünf Minuten.

Viel zu kurz, um die Zähne wirklich gründlich zu reinigen

Jeder Mensch hat andere Zähne und aus diesem Grund ist auch das Putzen der Zähne sehr individuell. Menschen die Brücken oder Zahnprothesen haben, reinigen ihre Zähne natürlich anders als diejenigen, die noch ein komplettes Gebiss haben. Das oberste Gebot des Zähneputzens sollte aber immer sein: Zähne sollten geputzt und nicht geschrubbt werden.

Wer seine Zähne zu sehr mit der Zahnbürste bearbeitet, der schiebt zum einen den Zahnbelag noch tiefer in die Zahnzwischenräume hinein und sorgt so für einen idealen Nährboden für Karies und zum anderen leidet der sehr empfindliche Zahnschmelz darunter, wenn die Zähne zu „nachdrücklich“ geputzt werden.

Viele stellen sich die Frage, ob eine Handzahnbürste oder eine elektrische Zahnbürste die bessere Wahl ist. Der Zahnarzt würde mit Sicherheit der elektrischen Zahnbürste den Vorzug geben. Eine elektrische Zahnbürste ist gründlicher als eine manuelle Zahnbürste und sie kann deutlich effektiver auch in die Zahnzwischenräume vordringen.

Damit die Zähne wirklich sauber werden, sollte man immer, sowohl mit einer Handzahnbürste, als auch mit einer elektrischen Zahnbürste, kreisende Bewegungen machen und zuerst die obere Zahnreihe und anschließend die untere Zahnreihe putzen.

Nach dem Zähneputzen ist ein Mundwasser eine gute Sache, denn das sorgt nicht nur für einen frischen Atem, sondern wirkt auch antibakteriell und schützt so die Zähne. Weitere Informationen dazu unter gesundezaehne24.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*